Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am Wochenende >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 15.09.2020 um 13:54:04

Polizei Wittenberg am Wochenende

Einbruch in Agrargenossenschaft
In der Zeit vom 11.09.2020, 19:30 Uhr bis 12.09.2020, 04:00 Uhr, drangen Unbekannte in mehrere Hallen der Boßdorfer Agrargenossenschaft ein. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen sollen eine Arbeitsmaschine sowie diverse Behälter und Kisten, u.a. mit Saatgut entwendet worden sein.
Die Schadenshöhe wird auf ca. 50.000,-€ geschätzt.
 
Verkehrsunfall beim Wenden
Am 11.09.2020, gegen 16:30 Uhr, befuhr ein 70-jähriger Fahrer eines PKW VW Golf die Leipziger Straße in Bad Schmiedeberg. Auf Höhe der Hausnummer 22 wollte er Wenden. Dabei übersah er einen am Fahrbahnrand geparkten PKW VW Passat und stieß dagegen.
An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.
 
 
Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person
Eine 45-jährige Fahrerin eines PKW Ford befuhr am 12.09.2020, gegen 07:25 Uhr, in Kemberg,  die Straße Leipziger Neumarkt aus Richtung Bergwitz kommend in Richtung Kuhgasse. An dem Verkehrszeichen 206 (Vorfahrt beachten) hielt sie an der Haltelinie an und setzte ihre Fahrt im Anschluss fort. Dabei übersah sie den vorfahrtsberechtigten 67-jährigen Fahrzeugführer, welcher mit seinem PKW Suzuki, die Leipziger Straße in Richtung Markt befuhr. Es kam zum Zusammenstoß. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die 45-jährige Unfallbeteiligte wurde leichtverletzt, zur weiteren Behandlung in ein Wittenberger Krankenhaus verbracht.
 
 
Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss
Am 12.09.2020, gegen 19:25 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Fahrzeugführer mit seinem PKW VW, die Roßlauer Straße in Hundeluft, aus Richtung Jeber-Bergfrieden kommend in Richtung Düben. An der Einmündung Roßlauer Straße/Große Dorfstraße, beabsichtigte er nach links abzubiegen. Dabei kam er nach links von der Fahrbahn ab, stieß gegen ein Verkehrszeichen und in der Folge gegen einen, auf der gegenüberliegenden Straßenseite abgestellten PKW Dawoo. Das Verkehrszeichen wurde aus seiner Verankerung gerissen und gegen einen PKW VW geschleudert, welcher sich im Gegenverkehr befand.
An den drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000,-€.
Im Rahmen der Unfallaufnahme gab der Fahrzeugführer an, Alkohol konsumiert zu haben. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,77 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.
Da sich der Unfallverursacher durch den Aufprall verletzte, wurde er nach der Unfallaufnahme in ein Dessauer Krankenhaus verbracht.
 
Ein 48-jähriger Fahrzeugführer befand sich am 12.09.2020 auf einer Feier im Wittenberger Ortsteil Boßdorf und wollte gegen 21:20 Uhr seinen PKW Suzuki um parken. Hierbei stieß er beim Wenden gegen einen parkenden PKW Mitsubishi. An beiden PKWs entstand Sachschaden. Während der Unfallaufnahme nahmen die Beamten beim Fahrzeugführer Alkoholgeruch in der Atemluft wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 2,41 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet. Eine Weiterfahrt wurde untersagt.
 
Wildunfälle
Am 11.09.2020 befuhr eine 52-jährige Mitsubishi-Fahrerin, gegen 01:15 Uhr, die B 107 aus Richtung Oranienbaum kommend in Richtung Dessau, als hinter Kapen plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn querte. Trotz einer Gefahrenbremsung kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Wildschwein verschwand im angrenzenden Wald.
 
Am 13.07.2020, 02:25 Uhr, befuhr ein 36-jähriger Fahrer eines PKW Opel die K2019 aus Richtung Rakith kommend in Richtung Dabrun, als plötzlich ein Waschbär auf die Fahrbahn lief. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Tier und dem Fahrzeug. Der Waschbär verschwand im angrenzenden Gelände. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.
 
Trunkenheit im Verkehr
Am Samstag, 12.09.2020, gegen 02:45 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte in Wittenberg, einen 20-jährigen Radfahrer, welcher die Berliner Straße in Schlangenlinien befuhr. Beim Kontrollgespräch nahmen die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 2,03 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet, die Weiterfahrt untersagt und eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr gefertigt.
 
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 29. September Polizei Wittenberg am 29. September Ladendieb gestellt ...
Anzeige
Sag Ja!
Verkehrskontrolle mit Folgen Verkehrskontrolle mit Folgen Am 27.09.2020 gegen 14:50 Uhr hielten Polizeibeamte des Polizeireviers Dessau-Roßlau in der Augustenstraße in Dessau-Roßlau einen PKW Opel zum...
Anzeige
Polizei Wittenberg am Wochenende Polizei Wittenberg am Wochenende Einbruch in ein Geschäft ...
Anzeige
Trauerportal