Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 22. September >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 23.09.2020 um 14:23:09

Polizei Wittenberg am 22. September

Schwarzes Damenrad gestohlen
In der Zeit vom 19.09.2020, 17:30 Uhr bis 20.09.2020, 10:00 Uhr wurde vom Hinterhof eines Wohnhauses in Wittenberg, Joh.-F.-Böttger-Straße ein Fahrrad entwendet. Es handelt sich um ein schwarzes Damenrad der Marke „Pegasus“ mit montiertem Kindersitz.

PKW-Scheibe eingeschlagen und Rucksack entwendet 
Aus dem Fahrzeuginneren wurde mutmaßlich ein Rucksack entwendet
Unbekannte schlugen in der Zeit vom 21.09.2020, 20:30 Uhr bis 22.09.2020, 03:05 Uhr eine Scheibe eines in der Dessauer Straße geparkten PKW Toyota ein. Aus dem Fahrzeuginneren wurde mutmaßlich ein Rucksack entwendet. Die Schadenshöhe wird mit ca. 250 Euro beziffert.

Baucontainer geöffnet
Mehrere, im Bereich einer Baustelle in Elster stehende Baucontainer wurden in der Zeit vom 21.09.2020, 17:00 Uhr bis heute 06:30 Uhr gewaltsam geöffnet. Entwendet wurden nach erster Übersicht Klimatechnik, Werkzeug und -zubehör. Der Schaden beläuft sich nach vorläufiger Schätzung auf einen mittleren, vierstelligen Betrag.

Unfälle
Am Montag, 21.09.2020 kollidierte um 08:35 Uhr eine 60-jährige Kia-Fahrerin in der  Wittenberger Thomas-Müntzer-Straße mit einem geparkten PKW Ford. Beim Vorbeifahren touchierten sich die Außenspiegel, wodurch Schaden an beiden PKW entstand.

Am gleichen Tage wurde gegen 11:30 Uhr ein in der Falkstraße Wittenberg geparkter Mazda beschädigt, als ein vorbeifahrender VW gegen ihn stieß. Es blieb bei Sachschäden.

Am 21.09.2020, gegen 09:20 Uhr, kollidierten zwei PKW im Rahmen eines Überholvorganges auf der B 187 zwischen Coswig und Wittenberg. Eine 62-jährige Dessauerin war im Begriff, einen PKW sowie einen davor fahrenden LKW zu überholen, als der überholte PKW ebenfalls zum Überholen ausscherte und so die seitliche Kollision der PKW verursachte. Die Dessauerin sowie der Verursacher, ein 51-jähriger Skoda Fahrer aus Quedlinburg blieben unverletzt, beide Fahrzeuge wurden beschädigt.

Eine 16-jährige Mopedfahrerin wurde gegen 15:00 Uhr leicht verletzt, als sie vermutlich aufgrund von Unaufmerksamkeit auf einen vorausfahrenden, aber bremsenden VW Golf auffuhr. Der 50-jährige Golf-Fahrer hatte gebremst, da er in der Belziger Straße in Reinsdorf nach rechts abbiegen wollte. 

Wildunfälle
Am 21.09.2020 befuhr ein 32-Jähriger die B187 aus Roßlau kommend in Richtung Coswig. In Höhe der Ortslage Klieken wechselte gegen 21:20 Uhr ein Wolf von rechts kommend auf die Fahrbahn, kollidierte mit dem Fiat des Roßlauers und verendete am Unfallort. Am PKW entstand Sachschaden. Die zuständigen Behörden wurden informiert.

Ein anderer Fiat befuhr gegen 21:30 Uhr die Kreisstraße 2008 aus Richtung Löben kommend, als ein Reh auf die Fahrbahn wechselte und eine Kollision verursachte. Am PKW wurde ein Scheinwerfer eingedrückt, das Reh flüchtete. 

Kontrollen
Am Montag wurde in der Zeit von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30km/h im Jessener Ortsteil Holzdorf kontrolliert. Vor der dortigen Schule wurden 954 Kfz. gemessen, 35 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit, der höchste Messwert betrug 66km/h.
In der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr wurde auf dem Schulweg in Gräfenhainichen, Hainmühlenweg, die Geschwindigkeit kontrolliert. Mit dem mobilen Messgerät wurden etwa 40 Fahrzeuge gemessen, zwei Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30km/h. Der höchste Messwert betrug 48km/h.

Rauchentwicklung aus Abwassersystem
Am 21.09.2020 wurde die Polizei gegen 09:00 Uhr wegen einer Rauchentwicklung aus dem Abwassersystem in Wittenberg, Kurfürstenring alarmiert. Dort fanden jedoch Arbeiten des Betreibers statt, ein Brand wurde nicht festgestellt.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Diebstahl aus Garage ...
Anzeige
Toom Wittenberg
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Diebstahl von Kennzeichentafel ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 14. Oktober Polizei Wittenberg am 14. Oktober Sachbeschädigung an Pkw ...
Anzeige
Sag Ja!