Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Politik > Bundespräsident Steinmeier besucht Unternehmen in Brehna >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 22.02.2018 um 17:23:39

Bundespräsident Steinmeier besucht Unternehmen in Brehna

Der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht die Brehnaer Firma FEV und lässt sich dabei viel Zeit für Erklärungen, gerade bei der Elektromobilität. Der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht die Brehnaer Firma FEV und lässt sich dabei viel Zeit für Erklärungen, gerade bei der Elektromobilität.
Staatsoberhaupt absolviert Antrittsbesuch in Sachsen-Anhalt. FEV in Brehna wird wegen der neuen E-Mobilitätsprüf-stande ausgewählt.

Brehna (ts).
Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier ist zu seinem offiziellen Antrittsbesuch in Sachsen-Anhalt unterwegs. Im Mittelpunkt stehen die Themen digitaler Wandel, Ehrenamt und Entwicklung des ländlichen Raumes. Als einziges Unternehmen in Sachsen-Anhalt besucht der Bundespräsident das FEV Dauerlaufprüfzentrum in Brehna, welches weltweit zu den führenden Testzentren bei der Entwicklung von Motoren und Antrieben zählt. Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff begleitet dabei den Bundespräsidenten.

Großer Bahnhof im kleinen Brehna und die Aufregung ist groß, den die Chance von einem Bundespräsident be-sucht zu werden, dürften für die meisten Unternehmen nicht zu groß sein. Doch wie kam es dazu? Geschäftsführer Hans-Dieter Sonntag meint das die Zusammenarbeit mit der TU Magdeburg und die guten Kontakte zur IMG Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt und Staatssekretär im Ministeriums für Wissenschaft und Wirtschaft, Dr. Jürgen Ude, eine große Rolle gespielt haben.  Auch der Aufsichtsratsvorsitzende und Geschäftsführende Gesellschafter, Prof. Dr.-Ing. Stefan Pischinger, ist extra aus Aachen angereist.

Die Brehnaer FEV-Chefs Hans-Dieter Sonntag und Steffen Kunz sprechen von einem historischen Moment und führen den Bundes-präsidenten, der mit seiner Frau Elke Büdenbender gekommen ist, durch das Werk. In einem Rundgang lässt sich Steinmeier unter anderem den Aufbereitungs- und Vorbereitungsbereich zeigen.

Hier werden die Motoren für die Dauerprüfung vorbereitet. FEV-Mitarbeiter Thomas Kolbe erklärt die genaue Vorgehensweise und welche Kriterien zu beachten sind. Steinmeier lässt sich nicht nur alles detailliert zeigen, sondern hält den Kopf auch schon mal in das Antriebaggregat hineien. Besonders viel Zeit lässt sich das Staatsoberhaupt bei den neuen E-Mobilitätsprüf-standen. Für den Bundespräsidenten der Antrieb der Zukunft.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
8. Eindämmungsverordnung für Sachsen Anhalt 8. Eindämmungsverordnung für Sachsen Anhalt Sachsen-Anhalt setzt weiter auf eine verantwortungsvolle Rückführung der Covid-19-Eindämmungsmaßnahmen. Dazu ist heute im Kabinett die...
Anzeige
Sag Ja!
Wittenberger Stadtgespräch in Pratau Wittenberger Stadtgespräch in Pratau Die Grundschule in Pratau befindet sich seit Juli  in der ersten Bauphase. ...
Anzeige
Haseloff empfängt Kretschmann Haseloff empfängt  Kretschmann Baden-Württembergs Ministerpräsident  Kretschmann war  zwei Tage in Sachsen-Anhalt zu Gast. ...
Anzeige
Unser Land