Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Politik > Neujahrsempfang 2019 im Fliegerhorst Holzdorf >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 25.01.2019 um 14:51:27

Neujahrsempfang 2019 im Fliegerhorst Holzdorf

Ministerpräsident Reiner Haseloff trug sich ins Gästebuch des Bundeswehrstützpunktes ein. Ministerpräsident Reiner Haseloff trug sich ins Gästebuch des Bundeswehrstützpunktes ein.
Foto: Neßler
Erstmals Gastgeber des traditionellen gesellschaftlichen Ereignisses war Oberstleutnant Andreas Springer.

Holzdorf (fn). Der gebürtige Münchner ist seit September 2018 Kommandeur des Einsatzführungsbereichs 3 und Standortältester in Holzdorf.
In dieser Funktion begrüßte er die mehr als 300 Gäste des Neujahrsempfangs und ließ in einer „Tour d‘Horizon" vor Bundeswehrangehörigen, Bundes-, Landes- und Kommunalpolitikern sowie Vertreter aus Kirche, Handwerk und Wirtschaft die zurückliegenden zwölf Monate in einer Power Point Präsentation Revue passieren. Da gab es einige Höhepunkte. Z.B. die Tagung des Städtebundes Elbe-Elsteraue, die Modernisierung der Hardware im Führungsbunker Schönewalde, den Tag der Bundeswehr am Fliegerhorst mit 33000 Besuchern bei 33 Grad im Juni oder die Hilfe der Hubschrauberpiloten bei den Waldbränden im Sommer in Sachsen-Anhalt, Brandenburg und in Sachsen.
Springer verwies zudem auf die wirtschaftliche Bedeutung des Bundeswehrstandortes als Ar-beit- und Auftraggeber für die Region.
Das wird nach seinen Worten auch in Zukunft so bleiben. Die Bundeswehr investiert in den Standort in den nächsten fünf Jahren 66 Millionen Euro in die Infrastruktur. Eine gute Nachricht für die Region.
Als Ehrengast wurde in diesem Jahr wieder der Ministerpräsident von Sachsen Anhalt, Reiner Haseloff (CDU), begrüßt. Der würdigte nach einem Geburtstagsständchen für den CDU-Bundestagsabgeordneten Sepp Müller, der am Tag des Neujahrsempfangs 30 wurde, die Arbeit der Soldaten aus Holzdorf im In- und Ausland. Insbesondere bei den mitunter schwierigen Einsätzen in den Brennpunkten dieser Welt.
„Herzlichen Dank der Truppe für den treuen Dienst, besonders aber im trockenen und heißen Sommer 2018", erklärte Haseloff.
Passend zum laufenden Fontane-Jahr 2019 schickte der Ministerpräsident die Gäste mit einem Zitat des Dichters ans Büfett: „Es gibt eine höchste Lebensform und diese Lebensform heißt: in Freiheit zu dienen!"
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Bitte bleiben Sie zuhause! Bitte bleiben Sie zuhause! Ein Appell der Stadtverwaltung an die Vernunft und die Moral.  ...
Anzeige
Unser Land
Sachsen Anhalt erlässt Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus Sachsen Anhalt erlässt Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus Der Einzelhandel schließt bis auf Ausnahmen. Für Veranstaltungen gelten strenge Auflagen. ...
Anzeige
Kreisverwaltung schließt für den Publikumsverkehr, Veranstaltung werden untersagt Kreisverwaltung schließt für den Publikumsverkehr, Veranstaltung werden untersagt Ab Montag, dem 16. März, bleiben in ganz Sachsen-Anhalt alle Schulen und Kitas geschlossen.  ...
Anzeige
Unser Land