Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Politik > Bitte bleiben Sie zuhause! >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 20.03.2020 um 16:53:53

Bitte bleiben Sie zuhause!

Alle Spielplätze im Landkreis Wittenberg sind abgesperrt. Niemand darf sich darauf aufhalten, weder Eltern noch Kinder.  Spaziergänge sind trotz Coronavirus möglich, bitte mit Abstand. Alle Spielplätze im Landkreis Wittenberg sind abgesperrt. Niemand darf sich darauf aufhalten, weder Eltern noch Kinder. Spaziergänge sind trotz Coronavirus möglich, bitte mit Abstand.
Foto: Antje Weiß
Ein Appell der Stadtverwaltung an die Vernunft und die Moral. 

Von Antje Weiß

Die Straßen und Parks sind, seit dem Corona im Landkreis Wittenberg angekommen ist, spürbar leerer geworden. Wie leer gefegt sind sie aber nicht. Immer wieder stößt man  auf Menschen, die in kleinen Gruppen unterwegs sind.  Es drängt sich der Eindruck auf, dass viele Menschen die von der Politik verhängten Maßnahmen nicht ernst nehmen. Dabei steigt die Zahl der Corona-Fälle auch im Kreis ständig an. Bis Mittwoch waren es  drei, am Freitag bereits 15. Auch in  Quarantäne begeben sich immer mehr Menschen oder arbeiten von zuhause aus, um die  Ausbreitung des Coronacvirus zu verzögern.  
 
Das öffentliche Leben wird seit einer Woche  heruntergefahren. Viele Behörden, Ämter  und   Rathäuser  dürfen  nur noch nach Absprache betreten werden, in  Krankenhäusern und Pflegeheimen  gilt Besuchsverbot,  nicht systemrelevante Geschäfte und Betriebe sind   geschlossen  und  Kinder, die auf Spielplätzen miteinander toben, wird es auch für lange Zeit nicht geben, weil  Sportplätze und Spielplätze     gesperrt sind.

Jedoch herrschte auf vielen der ca. 40 Spielplätze im Stadtgebiet   teilweise noch reger Betrieb. Kinder tobten, Eltern standen   in Gruppen beieinander und Jugendliche trafen sich zum feiern.  „Solche Szenarien sind kreuzgefährlich. Jeder ist aufgerufen, auf Distanz zu gehen, damit die Ansteckungskette unterbrochen wird“, ärgert  sich  Wittenbergs Stadtsprecherin Karina Austermann, dass einige die Krise nicht ernst nehmen. Jeder trage Verantwortung,  jeder hätte ältere Angehörige und jeder fürchtet die Ausgangssperre, die unumgänglich wird, wenn wir hier   italienische Verhältnisse bekommen.  Deshalb greift die Stadt in Absprache mit den Kommunen im Landkreis jetzt durch. Spielplätze bekommen Flatterbänder und werden verstärkt vom Ordnungsamt kontrolliert.  

Ein ausdrückliches Lob richtet Karina Austermann an den Einzelhandel. „Die Händler, die ihre Ladenlokale vorerst schließen mussten, haben dies weitestgehend ohne Diskussionen und mit großer Einsicht getan. Für dieses beispielhafte und selbstlose Verhalten bedankt sich die Stadt.“ 



 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Bitte bleiben Sie zuhause! Bitte bleiben Sie zuhause! Ein Appell der Stadtverwaltung an die Vernunft und die Moral.  ...
Anzeige
Trauerportal
Sachsen Anhalt erlässt Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus Sachsen Anhalt erlässt Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus Der Einzelhandel schließt bis auf Ausnahmen. Für Veranstaltungen gelten strenge Auflagen. ...
Anzeige
Kreisverwaltung schließt für den Publikumsverkehr, Veranstaltung werden untersagt Kreisverwaltung schließt für den Publikumsverkehr, Veranstaltung werden untersagt Ab Montag, dem 16. März, bleiben in ganz Sachsen-Anhalt alle Schulen und Kitas geschlossen.  ...
Anzeige
Sag Ja!