Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > in eigener Sache > Erika Schulze gewann „Glücksmomente“ >
Frau Weiß Frau Weiß
aktualisiert am 23.10.2013 um 08:55:46

Erika Schulze gewann „Glücksmomente“

Freudig begrüßt von Mittelschnauzer-Rüden „Panda“ und Erika Schulze, überreicht WOCHENSPIEGEL Geschäftsstellenleiterin Tina Bonarius der glücklichen Gewinnerinnen der „Glücksmomente“ den Preis. Freudig begrüßt von Mittelschnauzer-Rüden „Panda“ und Erika Schulze, überreicht WOCHENSPIEGEL Geschäftsstellenleiterin Tina Bonarius der glücklichen Gewinnerinnen der „Glücksmomente“ den Preis.
Foto: Antje Weiß
Seniorin ist immer mit der Kamera unterwegs

Straach (aw).
„Ich bin echt glücklich, so etwas ist mir noch nie passiert“, freut sich Erika Schulze aus Straach, dass ihr Foto mit der Startnummer 26 von den Leserinnen und Leser per Internet-Voting die meisten Stimmen erhalten hat.

WOCHENSPIEGEL-Geschäftsstellenleiterin Tina Bonarius gratulierte der glücklichen Gewinnerin und überreichte ihr den Preis. Über das Wellness-Wochenende für zwei Personen im Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg hat sich die Seniorin sehr gefreut: „In Bad Schmiedeberg war ich schon einmal nach einer Knie-OP zur Reha, die Kurklinik ist sehr schön.“

Glücksmomente mit der Familie

In Straach ist Erika gut bekannt, vor der Wende war sie 22 Jahre lang als Gemeindeschwester tätig. Selten sieht man die 74-Jährige ohne Kamera. „Schon als Kind habe ich leidenschaftlich gern fotografiert, ich war früher im Fotozirkel.“ Mit ihrer kleinen Kompaktkamera gelingen ihr tolle Fotos, im Urlaub, von der Familie und von ihrem Hund „Panda“,  der dafür sorgt, dass ihr das Hobby auch „tierischen Spaß“ macht.
Der siegreiche Schnappschuss ist ihr im Garten beim Picknick gelungen: „Das war wirklich einer meiner glücklichsten Momente, meine Familie war um mich herum. Das Bild fand ich so schön, weil mein Hund und meine Urenkelin Lea sich so nett ansehen.“

Urenkelin Lea ist ein Jahr alt und wohnt im Taunus. Gemeinsam mit den Eltern kommt sie die Uroma oft besuchen. Bei fünf Kindern, acht Enkeln und zwei Urenkeln ist Erikas Familie auf 26 Personen angewachsen.

„Viele Straacher kennen Panda“, fügt die Gewinnerin hinzu: „Bevor wir den grauen Mittelschnauzer hatten, züchteten wir schwarze Riesenschnauzer.“ Das Wellness-Wochenende will sie mit ihrer Nachbarin verbringen: „Ich fahre noch Auto, wir unternehmen einiges gemeinsam.“ Auch für den elf Jahre alten Rüden „Panda“ ist gesorgt, wenn Erika auf Achse ist: „Meine Tochter passt auf“, schmunzelt die mobile Seniorin. Ansonsten sei Panda überall dabei, auch mit im Haus, denn Frauchen ist nicht ganz so streng und überlässt ihren Liebling gern den besten Platz auf dem Sofa. 




Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Wittenberg sucht den Wonneproppen 2019 Wittenberg sucht den Wonneproppen 2019 Nach dem Corona-Shutdown startet jetzt der Wochenspiegel Wittenberg die Wonneproppen-Fotoaktion   ...
Anzeige
Trauerportal
Geschäftsstelle und Servicepunkt Wittenberg wegen Corona geschlossen Geschäftsstelle und Servicepunkt Wittenberg wegen Corona geschlossen Zum Schutz von Kunden und Mitarbeitern bleibt der Servicepunkt von Mitteldeutscher Zeitung, Wochenspiegel und Super Sonntag ab sofort für den...
Anzeige
Ein neues Lutherpaar wird gesucht Ein neues Lutherpaar wird gesucht In den kommenden Wochen werden die Bewerber im Super Sonntag vorgestellt. Es ist egal, ob die Bewerber aus Wittenberg, aus anderen Lutherstädten oder...
Anzeige
Unser Land