Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > in eigener Sache > Flotte Unterhaltungsmusik >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 06.10.2017 um 14:58:08

Flotte Unterhaltungsmusik

Das Ensemble der Wittenberg Big Band besteht aus 18 Musikern mehrerer Klangkörper, die aus dem ganzen Landkreis kommen. Im zweiten Jahr ihres Bestehens kann die Band auf eine erstaunliche Erfolgsbilanz und großer Beliebtheit zurückblicken. Das Ensemble der Wittenberg Big Band besteht aus 18 Musikern mehrerer Klangkörper, die aus dem ganzen Landkreis kommen. Im zweiten Jahr ihres Bestehens kann die Band auf eine erstaunliche Erfolgsbilanz und großer Beliebtheit zurückblicken.
Foto: Antje Weiß
Der Wochenspiegel stellt verschiedene „Musikmacher" aus der Region vor. Wir setzen unsere Serie „Wir machen Musik" mit der Wittenberg Big Band fort

Wittenberg (aw). „Ob Jung oder Alt, wir freuen uns über jeden Zuwachs in der Band", sagt Dieter Jentzsch, der vor knapp zwei Jahren gemeinsam mit Paul Ungureanu die Idee hatte, die Wittenberg Big Band ins Leben zu rufen.
Der Zweck und die Ziele des nicht eingetragenen gemeinnützigen Vereins sind die Verbreitung von Big Band Musik. Im Vordergrund dabei steht auch die Förderung junger Musiker.
Mit ihrer Musik nehmen sie das Publikum sofort ein. „2017 war ein sehr erfolgreiches Jahr für uns. Wir konnten während der Weltausstellung zweimal auf der Schlosswiese, am Riesenrad (Foto) und zur Eröffnung des Marktbrunnens auf dem Marktplatz auftreten", erzählt Dieter Jentzsch. Hinter den Notenpulten, die mit dem Loggo und der Aufschrift „Wittenberg Big Band" bezeichnet sind, stehen ehemalige Berufs- und Amateurmusiker, die schon zu DDR-Zeiten in den verschiedensten Formationen gespielt haben sowie junge Talente. Viele der 18 Mitglieder sind von Beginn an dabei. Stolz ist Dieter Jentzsch, dass sie eine Mischung aus erfahrenen und auch ganz jungen Musikern sind. Senior ist Manfred Jekien mit über 70 Jahren, er spielt Saxophon und Klarinette. In der hinteren Reihe bei den Trompetern steht der jüngste Musiker, Conrad Räuchle ist 13 Jahre alt. Über seine Mutter Astrid Räuchle, die Saxophon spielt, kam er zur Bigband. Fast alle sind von „Dieter" angesprochen worden, ob sie nicht mitmachen wollen. „Fast alle sagten gleich zu", freut sich Jentzsch. Er spielt seit seiner Jugend Trompete und leitet mit 63 Jahren nicht nur die neue Bigband, sondern auch schon viele Jahre das Wittenberger Blasorchester. Allen macht es viel Spaß, jeden Dienstag im Ausstellungsraum der Tischlerei Dannenberg in Mühlanger ab 18 Uhr fleißig zu üben. Dabei können sie mittlerweile auf ein Repertoire von über 80 Titeln zurückgreifen.

Info

Wer Interesse hat, kann sich melden. Die Musiker sollten ihr Instrument beherrschen und Notenkenntnisse haben. Insbesondere Posaunen fehlen. Sänger und Moderator Stefan Schultz würde sich sehr über eine Verstärkung von einer oder mehreren Sängerinnen freuen.
Für den Rest des Jahres sind noch einige Auftrittstermine frei. Bei Interesse ebenfalls bei Dieter Jentzsch melden. Telefon: 0172-9968782 oder 03491-482607 bzw. per Mail: dieterjentzsch@gmx.de

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Geschäftsstelle und Servicepunkt Wittenberg wegen Corona geschlossen Geschäftsstelle und Servicepunkt Wittenberg wegen Corona geschlossen Zum Schutz von Kunden und Mitarbeitern bleibt der Servicepunkt von Mitteldeutscher Zeitung, Wochenspiegel und Super Sonntag ab sofort für den...
Anzeige
Unser Land
Ein neues Lutherpaar wird gesucht Ein neues Lutherpaar wird gesucht In den kommenden Wochen werden die Bewerber im Super Sonntag vorgestellt. Es ist egal, ob die Bewerber aus Wittenberg, aus anderen Lutherstädten oder...
Anzeige
Ein großer Schaufelbagger für die kleinen Bauarbeiter Ein großer Schaufelbagger  für die kleinen Bauarbeiter Wunschzettel bringt Glück für die Kita  „Spatzennest“ in Seyda. 440 Euro erhält die Einrichtung  aus der...
Anzeige
Trauerportal