Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > in eigener Sache > „Azubi gesucht!“ informiert über freie Ausbildungsplätze >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 31.08.2018 um 17:21:52

„Azubi gesucht!“ informiert über freie Ausbildungsplätze

Berufsberater Kai Kießling (2.v.r.) verteilte die Hefte an die Schüler der 10. Klasse in der Ganztagsschule in Friedrichstadt. Schulleiterin Ines Petermann  (l.) und  Stephan Ruland (r.) finden das Magazin sehr nützlich, weil Schülerabgänger darin viele Ausbildungsbetriebe in der Region finden.  Berufsberater Kai Kießling (2.v.r.) verteilte die Hefte an die Schüler der 10. Klasse in der Ganztagsschule in Friedrichstadt. Schulleiterin Ines Petermann (l.) und Stephan Ruland (r.) finden das Magazin sehr nützlich, weil Schülerabgänger darin viele Ausbildungsbetriebe in der Region finden.
Foto: Antje Weiß
Azubi gesucht!" hat sich zum festen Bestandteil bei der Berufsberatung entwickelt.

Wittenberg (aw). Die neue Ausgabe von „Azubi gesucht!" wurde in dieser Woche an alle Schulabsolventen der 10. und 12. Klassen im südlichen Sachsen-Anhalt verteilt. Der Super-Sonntag/Wochenspiegel hat wieder gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, der Handwerkskammer Halle, der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau und dem Landesbauernverband Sachsen-Anhalt viele wichtige Tipps und Hinweise zum Thema Berufsausbildung zusammengestellt.

„Der Name ist Programm, immer mehr Betreibe suchen", sagt Berufsberater Kai Kießling. Er verteilt die druckfrischen Hefte an die Schüler der Klasse 10 B in der Ganztagsschule Friedrichstadt. Seit dreizehn Jahren ist er als Berufsberater im Auftrag der Agentur für Arbeit tätig, um Schülern und Eltern beim Wechsel von Schule in Ausbildung mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. „Bereits seit 2009 gibt der Wochenspiegel-Verlag zweimal im Jahr das Magazin heraus. Vor einigen Jahren sah das Heft noch viel dünner aus. Wenn ihr 2019 aus der Schule kommt, müsst ihr euch (fast) keine Sorgen um eine Lehrstelle machen", erzählt Kießling den Schülern.

Interessiert blätterten diese und auch der schulische Berufs- und Studienberater Stephan Ruland in den 132 Seiten, auf denen zahlreiche Firmen aus der Region mehrere hundert Ausbildungsplätze anbieten. In der aktuellen Ausgabe dreht es sich verstärkt auch um die Zukunftschancen in den Gesundheitsberufen.

Viele der Schüler haben bereits eine feste Vorstellung. Und für diejenigen jungen Leute, die noch nicht so genau wissen, wohin die Reise nach der Schule gehen soll, stellen 23 Azubis im Magazin ihren Beruf und ihre Ausbildung dazu vor. Außerdem gibt das Heft viele wertvolle Tipps zu Bewerbungsunterlagen, Vorstellungsgesprächen oder auch dazu, wie man ohne Studium Karriere machen kann. „Das Ausbildungsmagazin ist eine große Hilfe für uns, darin informieren wir uns, welche Betriebe ausbilden und welche aktuellen Stellen es überhaupt gibt", sagt Schulleiterin Ines Petermann. Die Berufsorientierung an der Schule sei ein Prozess, der alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-10 einbezieht.

„Wir haben 1995 als offene Ganztagsschule begonnen, seit 2001 arbeiten wir in der gebundenen Form mit sportlichem und kreativem Profil und seit vier Jahren beginnen die fünften Klassen an der Gemeinschaftsschule, die bis Klasse 13 geht", erklärt Petermann. Seitdem sind die Schülerzahlen enorm gestiegen, derzeit lernen 550 Schüler(innen) an der Schule. Das Angebot an Arbeitsgemeinschaften und Projekten, die nach Unterrichtsschluss besucht werden können, ist an der Schule ausgesprochen vielfältig, 85 Kurse werden den Schülern angeboten

Das Magazin steht unter

www.supersonntag-web.de zum Download bereit.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Geschäftsstelle und Servicepunkt Wittenberg wegen Corona geschlossen Geschäftsstelle und Servicepunkt Wittenberg wegen Corona geschlossen Zum Schutz von Kunden und Mitarbeitern bleibt der Servicepunkt von Mitteldeutscher Zeitung, Wochenspiegel und Super Sonntag ab sofort für den...
Anzeige
Trauerportal
Ein neues Lutherpaar wird gesucht Ein neues Lutherpaar wird gesucht In den kommenden Wochen werden die Bewerber im Super Sonntag vorgestellt. Es ist egal, ob die Bewerber aus Wittenberg, aus anderen Lutherstädten oder...
Anzeige
Ein großer Schaufelbagger für die kleinen Bauarbeiter Ein großer Schaufelbagger  für die kleinen Bauarbeiter Wunschzettel bringt Glück für die Kita  „Spatzennest“ in Seyda. 440 Euro erhält die Einrichtung  aus der...
Anzeige
Unser Land