Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > in eigener Sache > Mit „Azubi gesucht!“ freie Ausbildungsplätze finden >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 06.03.2019 um 15:27:18

Mit „Azubi gesucht!“ freie Ausbildungsplätze finden

Die Schüler der Klasse 11 a des Luther-Melanchthon-Gymnasiums erhielten das Magazin „Azubi gesucht!“ von Berufsberaterin Kathrin Leps (l.) Die Schüler der Klasse 11 a des Luther-Melanchthon-Gymnasiums erhielten das Magazin „Azubi gesucht!“ von Berufsberaterin Kathrin Leps (l.)
Foto: Antje Weiß

Wittenberg (aw). Das 140 Seiten starke Magazin „Azubi gesucht!" ist in der aktuellen Auflage auch in den Klassen 11a des Luther-Melanchthon-Gymnasiums verteilt worden. „Der Wochenspiegel hat gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, der Handwerkskammer, der Industrie- und Handelskammer und dem Landesbauernverband wieder wichtige Tipps zum Thema Berufsausbildung zusammengestellt", stellt Berufsberaterin Kathrin Leps das Magazin vor. Darin können die Schüler neben mehreren hundert freien Ausbildungsplätzen in Sachsen-Anhalt auch jede Menge Interviews mit jungen Berufsstartern finden. „Es gibt viele Berufe, in denen Entwicklungsmöglichkeiten stecken. Bei der Suche nach freien Ausbildungsplätzen ist das Magazin eine große Hilfe", erwähnt sie. Kathrin Leps berät die Jugendlichen und ihre Familien. Einmal im Monat bietet sie am Gymnasium für die Klassen 9 bis 12 einen Schülersprechtag an. Unterstützt wird sie von Oberstufenkoordinatorin Angelika Naumann, Lehrerin für Mathe und Geografie. „Wir haben viele Projekttage, die Ausbildung ist ein wichtiges Thema am Gymnasium."
Viele Schüler haben schon klare Vorstellungen, wie es nach dem Abitur weiter geht.
Christian Mitew (1. Foto links) möchte bei der Bundeswehr Volkswirtschaft studieren. Bianca Heinze (3. Foto links) möchte nach einem Praktikum beim rbw Journalistin werden. Ihr gefällt das Magazin, weil auch Auszubildende zu Wort kommen. Max Schlüter (4. Foto links) zieht es zur Bundespolizei und Jaelle Pannier (2. Foto) möchte Mediengestaltung studieren.
Das komplette Magazin steht unter: www.wochenspiegel-web.de gratis zum Download bereit. Es ist auch erhältlich im Servicepunkt, Schlossstraße 23-24 in Wittenberg.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Wittenberg sucht den Wonneproppen 2019 Wittenberg sucht den Wonneproppen 2019 Nach dem Corona-Shutdown startet jetzt der Wochenspiegel Wittenberg die Wonneproppen-Fotoaktion   ...
Anzeige
Sag Ja!
Geschäftsstelle und Servicepunkt Wittenberg wegen Corona geschlossen Geschäftsstelle und Servicepunkt Wittenberg wegen Corona geschlossen Zum Schutz von Kunden und Mitarbeitern bleibt der Servicepunkt von Mitteldeutscher Zeitung, Wochenspiegel und Super Sonntag ab sofort für den...
Anzeige
Ein neues Lutherpaar wird gesucht Ein neues Lutherpaar wird gesucht In den kommenden Wochen werden die Bewerber im Super Sonntag vorgestellt. Es ist egal, ob die Bewerber aus Wittenberg, aus anderen Lutherstädten oder...
Anzeige
Trauerportal