Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Zeitz > Zweiter Teil kann starten - Museum erhält finanzielle Unterstützung >
Cord Gebert Cord Gebert
aktualisiert am 12.09.2017 um 12:42:38

Zweiter Teil kann starten - Museum erhält finanzielle Unterstützung

Kulturstaatssekretär Dr. Gunnar Schellenberger übergab Bürgermeisterin Kathrin Weber den Fördermittelbescheid. 
Kulturstaatssekretär Dr. Gunnar Schellenberger übergab Bürgermeisterin Kathrin Weber den Fördermittelbescheid.
Foto: K. Nerling
Zeitzer Kinderwagenmuseum erhält Fördermittelbescheid für den zweiten Teil der Ausstellung.
Zeitz (red).
Einen Fördermittelbescheid des Landes Sachsen-Anhalt in Höhe von 65.000 Euro überreichte am 1. September im Rahmen eines Pressetermins Kulturstaatssekretär Dr. Gunnar Schellenberger persönlich an Kathrin Weber, die Bürgermeisterin der Stadt Zeitz.

Stellvertretend für Museumsleiterin Kristin Otto erläuterte Mitarbeiterin Ursula Rittig die Entwürfe für die neu zu gestaltenden Ausstellungsräume. Dank der Förderung durch das Land Sachsen-Anhalt und den Burgenlandkreis, kann nun der zweite Teil der Dauerausstellung mit Kinderwagen „von 1946 bis heute“ neu gestaltet werden. In den zwei Räumen, die dafür zur Verfügung stehen, werden neue Vitrinen für die Ausstellungsstücke platziert. Auch kommen hier neue Medien und interaktive Technik für die Besucher zum Einsatz. Es ist geplant, die Neugestaltung bis Ende des Jahres zu realisieren.

„Wir sind außerordentlich froh, dass wir dank der Förderung die Neugestaltung des Kinderwagenmuseums nun zu einem vorläufigen Abschluss bringen können“, lässt Museumsleiterin Kristin Otto ausrichten.

„Das Deutsche Kinderwagenmuseum ist in seiner Fülle an Exponaten als auch an deren modernen wie liebevollen Zusammenstellung einzigartig“, unterstreicht Dr. Gunnar Schellenberger die Bedeutung des Museums. „Mit dieser Förderung unterstützen wir gerne die hervorragende Arbeit des Museums.“

Das Deutsche Kinderwagenmuseum im Schloss Moritzburg in Zeitz mit seinen mehr als 600 Kinder-, Sport- und Puppenwagen ist einmalig in Europa. Im September 2016 konnte der erste Teil der Dauerausstellung des Kinderwagenmuseums in modernem Gewand wiedereröffnet werden.

Zu sehen sind hier seitdem zahlreiche Kinderwagen aus „den Naether-Jahre von 1846 bis 1946“ in fünf Räumen im ersten Obergeschoss des Nordflügels – präsentiert in einer zeitgemäßen Ausstellung unter Zuhilfenahme moderner Medien und interaktiver Ausstellungselemente.

Erst im vergangenen Monat wurde bekannt, dass die Stadt Zeitz dank der GRW-Förderung zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur und Mitteln vom Burgenlandkreis aus den sogenannten „Lützenmillionen“, die Neustrukturierung des Museums Schloss Moritzburg Zeitz realisieren können wird. In diesem Rahmen wird auch ein Schaudepot über dem Kinderwagenmuseum im zweiten Obergeschoss des Nordflügels eingerichtet, um die Kinderwagensammlung in ihrer Gänze für Besucher erlebbar zu machen.

Info: Museumsleitung Kristin Otto M.A.
Schloss Moritzburg
Schloßstraße 6
06712 Zeitz

Telefon: (03441) 212546
Telefax: (03441) 619331
Email:  moritzburg@stadt-zeitz.de

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Der Hallesche FC lässt sich daheim in Unterzahl vom Tabellenletzten ausknocken: 0:3 gegen Chemnitz Der Hallesche FC lässt sich daheim in Unterzahl vom Tabellenletzten ausknocken: 0:3 gegen Chemnitz Halle (sc). Im Prinzip hat sich der Hallesche FC im heutigen Heimspiel gegen den Chemnitzer FC schon in der dritten Minute ausknocken lassen. HFC-Torwart Oliver...
Anzeige
WebFIT
AOK lädt HFC-Spieler zur Autogrammstunde ein Für Fans des Halleschen FC lohnt sich am Dienstag, 26. September, ein Besuch bei der AOK in Halle, Robert-Franz-Ring 14. Die Gesundheitskasse hat Spieler... Polizeibericht für den Burgenlandkreis vom 21. September 2017 Polizeibericht für den Burgenlandkreis vom 21. September 2017 Das Polizeirevier Burgenlandkreis übermittelte folgende Vorkommnisse: ...
Anzeige
Trauerportal