Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Zeitz > Polizei > Polizeibericht für den Burgenlandkreis vom 23. Juli 2014 >
Cord Gebert Cord Gebert
aktualisiert am 23.07.2014 um 15:16:24

Polizeibericht für den Burgenlandkreis vom 23. Juli 2014

Burgenlandkreis (red). Nachfolgende Meldungen des Polizeireviers Burgenlandkreis gingen bei uns ein:

Pkw- Fahrer unter Alkohol
Naumburg – Am Dienstag gegen 19.50 Uhr kontrollierten  Naumburger Polizeibeamte im Bereich Auenblick einen 24-jährigen Mazdafahrer. Der Alkoholtest ergab 0,98 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde veranlasst. Den Führerschein hatte der junge Mann erst vor wenigen Tagen wegen anderer Verkehrsdelikte abgeben müssen. Zudem unterliegt er noch der Probezeit, welche schon einmal verlängert werden musste.

Einbruch in Supermarkt
Bad Bibra – Unbekannte öffneten Dienstagabend gegen 23.20 Uhr gewaltsam die Eingangstür zu einem Supermarkt in der Lauchaer Straße und klauten etliche Schachteln Zigaretten, mehrere Flachen Rum und Sekt sowie einen Kasten Bier. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Polizei sicherte Spuren und setzte einen Fährtensuchhund ein.

Wildunfall
Weickelsdorf – Am Dienstag um 23.20 Uhr erfasste zwischen Weickelsdorf und Romsdorf ein Ford Focus ein Reh, welches die Straße überqueren wollte. Das Tier wurde getötet. An dem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von tausendfünfhundert Euro.

Haupteingang von Hotel demoliert
Naumburg – Vermutlich am Mittwoch gegen 0.15 Uhr wurde eine Scheibe der Haupteingangstür zu einem Hotel in der Bahnhofstraße zerstört. Die Rezeption war zu dieser Zeit nicht besetzt. Eine Alarmanlage signalisierte die Beschädigung. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Zeugenhinweise bitte an das Revierkommissariat in der Nordstraße unter der Telefonnummer 03445/2450.

Wildunfall II
Lossa – Aus Richtung Wiehe kommend, konnte kurz vor dem Ortseingang von Lossa ein 35-jähriger Autofahrer mit seinem Opel Astra einem Reh nicht mehr ausweichen. Das Tier hatte plötzlich die Straße überquert und flüchtete nach dem Zusammenprall in einen angrenzenden Wald. An dem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von zweitausend Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Schafe ausgebüxt
Nebra – Rund vierzig ausgebüxte Schafe liefen Mittwochfrüh gegen sechs Uhr im Straßengraben und teilweise auf der Fahrbahn der Bundesstraße 250 zwischen Nebra und Wippach umher. Die Polizei konnte den Tierhalter verständigen und mit ihm zusammen die von den Tieren ausgehende Gefahr für den Straßenverkehr abwenden.

Einbruch in Werkstattgebäude
Zeitz – Unbekannte brachen in der Nacht zum Mittwoch gewaltsam in ein Werkstattgebäude der Deutschen Bahn in der Tiergartenstraße ein. Schränke im Umkleideraum sowie im Büro wurden aufgebrochen und durchwühlt. Entwendet wurden bisherigen Erkenntnissen nach mehrere gelbe Mobiltelefone für das firmeneigene Sondernetz und ein Laptop. Zur Schadenshöhe wird noch ermittelt. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Zeitz unter der Telefonnummer 03441/6340.

Kupferfallrohre entwendet
Zeitz – Von einem Schulgebäude in der Altenburger Straße wurden in der Nacht zum Mittwoch mehrere Kupferfallrohre entwendet. Ein schon abgebautes Teilstück ließen der oder die Täter jedoch aus unbekannten Gründen zurück. Der Schaden beträgt über hundert Euro.

Überfall auf Tankstelle
Weißenfels – Dramatische Augenblicke durchlebten Dienstagabend zwei Mitarbeiterinnen einer Tankstelle  in der Merseburger Straße. Gegen 21.45 Uhr betrat ein offenbar sehr junger Mann den Verkaufsraum und verlangte mit vorgehaltener Pistole von einer 62-jährigen Kassiererin die Herausgabe von Bargeld. Ihre 37-jährige Kollegin konnte noch rechtzeitig in einen Nebenraum flüchten und die Polizei verständigen. Mit Hilfe von Zeugenaussagen zum Kennzeichen eines verdächtigen Pkw konnte die Polizei nach recht kurzer Zeit in Uichteritz drei tatverdächtige junge Männer ermitteln und zwei von denen (17 und 22 Jahre alt) vorläufig festnehmen. Der dritte Tatverdächtige (21)  wurde Mittwochfrüh aufgegriffen. Bei ihm stellte die Polizei Beweismittel sicher.  Die Staatsanwaltschaft in Naumburg und die Weißenfelser Kripo führen zurzeit intensive Ermittlungen durch.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizeibericht für den Burgenlandkreis vom 18. Mai 2018 Polizeibericht für den Burgenlandkreis vom 18. Mai 2018 Weißenfels (red). Das Polizeirevier Burgenlandkreis meldete aus den verganenen Stunden folgende Vorkommnisse: ...
Anzeige
Trauerportal
Polizeibericht für den Burgenlandkreis vom 16. und 17. Mai 2018 Polizeibericht für den Burgenlandkreis vom 16. und 17. Mai 2018 Das Polizeirevier Burgenlandkreis übermittelte folgende Vorkommnisse: ...
Anzeige
Polizeibericht für den Burgenlandkreis vom 15. Mai 2018 Polizeibericht für den Burgenlandkreis vom 15. Mai 2018 Das Polizeirevier Burgenlandkreis übermittelte folgende Vorkommnisse: ...
Anzeige
Unser Land