Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Zeitz > Polizei > Polizeibericht für den Burgenlandkreis vom 06. August 2014 >
Stephan Woithe Stephan Woithe
aktualisiert am 06.08.2014 um 14:03:35

Polizeibericht für den Burgenlandkreis vom 06. August 2014


Foto: Archiv
Zeitzer Beamte unterstützen Kollegen aus Altenburg bei Verfolgung eines Flüchtigen.

Burgenlandkreis (red).
Das Polizeirevier Burgenlandkreis meldet folgende Vorkommnisse:

Unterstützung für Thüringer Polizei
Zeitz – Thüringer Polizeibeamte aus Altenburg baten um Unterstützung bei der Suche nach einem flüchtigen Pkw. Der Skoda war aus Richtung Altenburg auf der Bundesstraße 180 nach Zeitz unterwegs. Gemeinsam mit den Kollegen aus Thüringen eilten zwei Funkwagen aus Zeitz dem Fahrzeug nach, welches rücksichtslos durch die Stadt Zeitz in Richtung Wetterzeube zu entkommen versuchte.
So wurde auch ein Polizeihubschrauber hinzugezogen, der sich wegen eines anderen Einsatzes gerade im Burgenlandkreis befand und die Fahndungsmaßnahmen unterstützen konnte. Schließlich wurde der Pkw bei Weißenborn gestoppt.
Die Polizei aus Altenburg ermittelt gegen den 25-jährigen Mann aus der Verbandsgemeinde Droyßiger- Zeitzer- Forst unter anderem wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Mülltonnen brannten
Zeitz – Zwei Mülltonnen gerieten vor einem Haus in der Neumarktstraße am Mittwoch kurz vor zwei Uhr in Brand. Von einer Bewohnerin wurden Feuerwehr und Polizei informiert. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnten Nachbarn die Flammen löschen. Später wurde festgestellt, dass auch ein Müllbehälter in der Wendischen Straße angebrannt war. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung durch Feuer.

Wildunfall
Freyburg – Ein Ford- Transporter stieß am Mittwoch um 06:25 Uhr auf der Bundesstraße 176 bei Freyburg mit einem Reh zusammen. Das Tier verendete an der Unfallstelle. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden.

Autoradio entwendet
Zeitz – Aus einem in der Käthe- Niederkirchner- Straße parkenden VW Lupo wurde vermutlich in der Nacht zum Mittwoch eine Seitenscheibe eingeschlagen und das Autoradio entwendet.

Schafe auf Bundesstraße
Bad Kösen – Eine Polizeistreife stellte Mittwochvormittag gegen 10:15 Uhr auf der Bundesstraße 87 am Ortsausgang von Bad Kösen in Richtung Naumburg mehrere Schafe auf der Fahrbahn fest. Die Tiere wurden zunächst von der Straße herunter in den Straßengraben getrieben, bis ein hilfsbereiter Mann aus Bad Kösen die Jungtiere bei sich zu Hause aufnahm, weil der Besitzer zurzeit nicht ermittelt werden konnte.

Schnapsidee
Weißenfels – Zwei junge Männer (31 und 17 Jahre alt) wurden Mittwochfrüh gegen 05:30 Uhr von der Polizei nach dem Diebstahl etlicher kleiner Flaschen Schnaps, sogenannter  „Flachmänner“, aus einem Tankstellenshop in der Naumburger Straße festgestellt. Die Hinweise zu dieser Straftat kamen von dem Tankstellenpersonal. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls.

Fahrzeugbrand
Großkorbetha – In Großkorbetha, in der Nähe der Bahnunterführung, geriet am Mittwoch wegen eines technischen Defektes ein Lkw in Brand. Der Fahrer des Kieskippers konnte noch rechtzeitig aussteigen, bevor der Truck in Flammen stand. Die Feuerwehren aus Großkorbetha, Kleinkorbetha, Reichardtswerben, Tagewerben und Weißenfels waren im Einsatz. Die Kreisstraße zwischen der B 91 und Großkorbatha musste während der Löscharbeiten und der Säuberung der Fahrbahn zeitweilig gesperrt werden.

Angestellte von Spielhalle überfallen
Weißenfels – Die 30-jährige Angestellte hatte die Spielhalle in einem Einkaufscenter in Leißling gerade verschlossen, als sie am Dienstag gegen 23 Uhr von zwei unbekannten Männern mutmaßlich mit einem Revolver bedroht wurde. Sie wurde mehrfach aufgefordert die schon verschlossene Tür wieder zu öffnen. Die Geschädigte sprach davon, dass aus der Waffe auch ein Schuss in ihre Richtung abgegeben worden sei. Nach dem Hinweis der jungen Frau, die Tür wegen der Sicherungseinrichtungen nicht mehr öffnen zu können, flüchteten die Täter schließlich. Die Polizei ermittelt wegen schweren Raubes.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizeibericht für den Burgenlandkreis vom 18. Mai 2018 Polizeibericht für den Burgenlandkreis vom 18. Mai 2018 Weißenfels (red). Das Polizeirevier Burgenlandkreis meldete aus den verganenen Stunden folgende Vorkommnisse: ...
Anzeige
Unser Land
Polizeibericht für den Burgenlandkreis vom 16. und 17. Mai 2018 Polizeibericht für den Burgenlandkreis vom 16. und 17. Mai 2018 Das Polizeirevier Burgenlandkreis übermittelte folgende Vorkommnisse: ...
Anzeige
Polizeibericht für den Burgenlandkreis vom 15. Mai 2018 Polizeibericht für den Burgenlandkreis vom 15. Mai 2018 Das Polizeirevier Burgenlandkreis übermittelte folgende Vorkommnisse: ...
Anzeige
Trauerportal