Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Wochenspiegel > Aschersleben > Regional und neu: "Aschersleber Kräuterkruste" >
Jens Dammann Jens Dammann
aktualisiert am 18.01.2016 um 14:34:21

Regional und neu: "Aschersleber Kräuterkruste"

Die „Aschersleber Kräuterkruste“ wird es bald zu kaufen ge­­ben, erklärten Evelin Wolter vom Salzlandkreis (li.) und Stephanie Amme, Junior-Chefin der Bäckerei Behrens in Wilsleben. Die „Aschersleber Kräuterkruste“ wird es bald zu kaufen ge­­ben, erklärten Evelin Wolter vom Salzlandkreis (li.) und Stephanie Amme, Junior-Chefin der Bäckerei Behrens in Wilsleben.
Foto: Jens Dammann
Gemeinschaftliches Backwerk bald in aller Munde

Aschersleben (dam). Was kommt dabei raus, wenn ein hiesiger Landwirtschaftsbetrieb regional angebaute Kräuter an eine ortsansässige Bäckerei liefert und die das Ganze mit ihrem typischen Teig professionell verarbeitet? „Aschersleber Kräu­­terkruste“!  Das ist ein Brot, das eine Gewürzgemisch aus Majoran, Thymian, Basilikum und Rosmarin enthält. Wie kam es dazu? Der Salzlandkreis hatte sich für die Teilnahme an der Grünen Woche in Berlin beworben, den Zuschlag für einen Ausstellungstag bekommen und wollte dort etwas ganz Neues präsentieren. Daraus ist die Idee für ein regional typisches Kräuterbrot entstanden. Die in Groß Schierstedt ansässige Dr. Junghanns GmbH liefert die Kräutermischung und die Bäckerei Behrens aus Wilsleben macht aus allen Zutaten das leckere Brot, das jetzt „Aschersleber Kräuterkruste“ heißt. Am 24. Januar wird nun dieses neue Gemeinschaftsprodukt auf der Grünen Woche in Berlin präsentiert und zur Verkostung an­­geboten. Anschließend kommt es in den Handel, hieß es in der vergangenen Woche. Es wird dann eine helle Weizenversion und ein dunkleres Roggenmischbrot geben.
Evelin Wolter vom Bereich Kreis- und Wirtschaftsentwicklung des Salzlandkreises  meinte, dass dieses Produkt „Aschersleber Kräuterkruste“ vielleicht eine Anregung oder ein Denkanstoß für andere Un­­ternehmen sein könnte, weitere ge­­meinsame regional typische Dinge zu entwickeln.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Verlosung: Ghostbusters Verlosung: Ghostbusters Ghostbusters kehrt endlich mit Regisseur Paul Feigs origineller und urkomischer Interpretation der klassischen, übernatürlichen Komödie...
Anzeige
Sag Ja!
3. Türchen des Adventskalenders 3. Türchen des Adventskalenders Aschersleben (dam). Am 3. Dezember zog Stefanie Rockel, Mitarbeiterin bei Augenoptik Schwarz, das Los mit der Nr. 844. Wer diese Nummer hinter dem untersten... Kommunen brauchen mehr Geld für Integration Kommunen brauchen mehr Geld für Integration Eine Studie zur Integration von Flüchtlingen wurde vorgestellt.  ...
Anzeige
Sag Ja!