Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Wochenspiegel > Aschersleben > Regional und neu: "Aschersleber Kräuterkruste" >
Jens Dammann Jens Dammann
aktualisiert am 18.01.2016 um 14:34:21

Regional und neu: "Aschersleber Kräuterkruste"

Die „Aschersleber Kräuterkruste“ wird es bald zu kaufen ge­­ben, erklärten Evelin Wolter vom Salzlandkreis (li.) und Stephanie Amme, Junior-Chefin der Bäckerei Behrens in Wilsleben. Die „Aschersleber Kräuterkruste“ wird es bald zu kaufen ge­­ben, erklärten Evelin Wolter vom Salzlandkreis (li.) und Stephanie Amme, Junior-Chefin der Bäckerei Behrens in Wilsleben.
Foto: Jens Dammann
Gemeinschaftliches Backwerk bald in aller Munde

Aschersleben (dam). Was kommt dabei raus, wenn ein hiesiger Landwirtschaftsbetrieb regional angebaute Kräuter an eine ortsansässige Bäckerei liefert und die das Ganze mit ihrem typischen Teig professionell verarbeitet? „Aschersleber Kräu­­terkruste“!  Das ist ein Brot, das eine Gewürzgemisch aus Majoran, Thymian, Basilikum und Rosmarin enthält. Wie kam es dazu? Der Salzlandkreis hatte sich für die Teilnahme an der Grünen Woche in Berlin beworben, den Zuschlag für einen Ausstellungstag bekommen und wollte dort etwas ganz Neues präsentieren. Daraus ist die Idee für ein regional typisches Kräuterbrot entstanden. Die in Groß Schierstedt ansässige Dr. Junghanns GmbH liefert die Kräutermischung und die Bäckerei Behrens aus Wilsleben macht aus allen Zutaten das leckere Brot, das jetzt „Aschersleber Kräuterkruste“ heißt. Am 24. Januar wird nun dieses neue Gemeinschaftsprodukt auf der Grünen Woche in Berlin präsentiert und zur Verkostung an­­geboten. Anschließend kommt es in den Handel, hieß es in der vergangenen Woche. Es wird dann eine helle Weizenversion und ein dunkleres Roggenmischbrot geben.
Evelin Wolter vom Bereich Kreis- und Wirtschaftsentwicklung des Salzlandkreises  meinte, dass dieses Produkt „Aschersleber Kräuterkruste“ vielleicht eine Anregung oder ein Denkanstoß für andere Un­­ternehmen sein könnte, weitere ge­­meinsame regional typische Dinge zu entwickeln.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Sechs Monate wurde das Schokoladenzimmer im Museum neu gestaltet: Eineinhalb Tonnen Schokolade in neue Formen gegossen Sechs Monate wurde das Schokoladenzimmer im Museum neu gestaltet: Eineinhalb Tonnen Schokolade in neue Formen gegossen Halle (sc). Was kann man mit Schokolade machen außer essen? Kunst. „Richtige" Kunst, wie sie der aus der Schweiz stammende Gerhard Petzl...
Anzeige
Sag Ja!
G-20-Wissenschaftler übergaben Bundeskanzlerin Angela Merkel Gesundheits-Forderungen: Krankheiten kennen keine Grenzen G-20-Wissenschaftler übergaben Bundeskanzlerin Angela Merkel Gesundheits-Forderungen: Krankheiten kennen keine Grenzen Halle (sc). Dass die Leopoldina - die in Halle ansässige Nationale Akademie der Wissenschaften, die Politik, Gesellschaft und Wirtschaft zu aktuellen... Familienfreundliches Aschersleben Familienfreundliches Aschersleben Familienfreundliches Aschersleben 22.03.2017  
Anzeige
Trauerportal