Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Aschersleben > Moderne Schmerztherapien - Vortrag in der Hettstedter Klinik >
Jacqueline Dallmann Jacqueline Dallmann
aktualisiert am 10.09.2019 um 15:18:22

Moderne Schmerztherapien - Vortrag in der Hettstedter Klinik

Das Team der Schmerztherapie an der Helios Klinik Hettstedt. Das Team der Schmerztherapie an der Helios Klinik Hettstedt.
Foto: Helios Klinik Hettstedt, Dagmar Mansfeldt
Moderne Schmerzmedizin und alternative Therapien in der Helios Klinik Hettstedt vorgestellt - so das Thema einer Patienteninformationsveranstaltung am 19. September. Darüber werden Dr. med. René Pfeiffer, Chefarzt der Anästhesie/Intensivmedizin/Schmerztherapie, Christine Timm, Schmerzschwester und Daniela Moch, Schmerzschwester von 16 bis 17:30 Uhr im Veranstaltungsraum der Klinik sprechen. 
Hintergrund:
In Deutschland leiden nach Angaben der Patientenorganisation Deutsche Schmerzliga e.V. etwa 20 Millionen Menschen unter chronischen und immer wiederkehrenden Schmerzen. Das ist immerhin ein Drittel der erwachsenen Bevölkerung. Um über den ganzheitlichen Therapieansatz der multimodalen Schmerztherapie zu informieren, lädt die Helios Klinik Hettstedt Betroffene, Interessierte und Angehörige zur Patienteninformationsveranstaltung am 19. September  in die Klinik ein.

Das Behandlungsteam im Zentrum für Schmerztherapie der Helios Klinik Hettstedt, bestehend aus Schmerztherapeuten, Orthopäden, Psychologen, Psychotherapeuten, Radiologen, Pflege, Physio- und Ergotherapeuten, behandelt Patienten mit unterschiedlichsten Schmerzen.

„Wir wollen einen kleinen Einblick in unsere Arbeit geben und zeigen, dass man sich dem Schmerz nicht ergeben muss“, erzählt Dr. med. René Pfeiffer, Chefarzt der Anästhesie/Intensivmedizin/Schmerztherapie der Helios Klinik Hettstedt. Der Vortrag „Schmerzen verstehen und behandeln“ dient an diesem Nachmittag als Grundlage, um über das Thema Schmerz gemeinsam mit dem Publikum zu reden.

Abgerundet wird die Veranstaltung nicht nur durch einen kleinen Imbiss, sondern auch durch Schmerztherapie zum Anfassen. Hier können die Interessenten einige alternative Methoden unter fachlicher Anleitung selbst ausprobieren.

Alle Interessierten und Betroffenen sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
"Zukunft - Heimat - Salzlandkreis" Liebe Leserinnen, liebe Leser, ...
Anzeige
Sag Ja!
Vor Einsatz der iOS-App "Mail" wird gewarnt Vor Einsatz der iOS-App Die iOS-App "Mail" ist auf allen iOS-Versionen rückwirkend bis iOS 6 von zwei schwerwiegenden Sicherheitslücken...
Anzeige
Corona-Beschränkungen werden weiter gelockert Corona-Beschränkungen werden weiter gelockert Sachsen-Anhalt lockert die Corona-Beschränkungen weiter. Museen, Gedenkstätten und Bibliotheken dürfen ab Montag, 4. Mai, wieder Besucher...
Anzeige
Sag Ja!