Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Aschersleben > Einen Obtsbaum für jeden neugeborenen Wilsleber >
Jens Dammann Jens Dammann
aktualisiert am 27.01.2020 um 14:07:49

Einen Obtsbaum für jeden neugeborenen Wilsleber

Gemeinsam wurden die sechs Obstbäume gepflanzt, die Ortsbürgermeister Steffen Amme (hi., li.) für jedes neugeborene Kind des Jahres 2018 spendierte. Die Aktion wird fortgesetzt und so soll in ein paar Jahren am Rande von Wilsleben eine für jeden zugängliche Streuobstwiese entstehen. Gemeinsam wurden die sechs Obstbäume gepflanzt, die Ortsbürgermeister Steffen Amme (hi., li.) für jedes neugeborene Kind des Jahres 2018 spendierte. Die Aktion wird fortgesetzt und so soll in ein paar Jahren am Rande von Wilsleben eine für jeden zugängliche Streuobstwiese entstehen.
Foto: Jens Dammann
Erste sechs Pflanzungen erfolgten am vergangenen Samstag.

Wilsleben (dam). In Zeiten von Fluktuation und demografischem Wandel ist es für manchen Orts-Chef schwer, den Zusammenhalt in seiner Gemeinde zu pflegen und vielleicht sogar auf ein neues Niveau zu heben. Ortsbürgermeister Steffen Amme hatte da eine fruchtige Idee. Er spendierte junge Obstbäume!

Für jedes im Jahr 2018 geborene Wilsleber Kind konnten sich dessen Eltern einen Obstbaum aussuchen. Diesen Baum erhielten sie kostenlos. Bezahlt hat das Steffen Amme nicht aus der Gemeindekasse, sondern aus seiner Aufwandsentschädigung, die er als Bürgermeister erhält - also aus seiner privaten Tasche. 

Im Jahr 2018 sind sechs kleine Wilsleber geboren worden. Das heißt, sechs kleine Obstbäume wurden angeschafft, konnten aber im Herbst 2019 wegen der Trockenheit nicht gepflanzt werden. Das wurde nun gemeinsam am vergangenen Samstag nachgeholt. 

Im Beisein der Kinder, deren Eltern, Geschwistern und Großeltern kamen diese sechs Bäume am Ortsrand von Wilsleben in die Erde. Es sind ein Apfel-, drei Süßkirsch- und zwei Pfirsichbäumchen, erklärte Steffen Amme.  In ein paar Jahren, wenn die Bäumchen hoffentlich kräftig gewachsen sind und sicher noch einige dazu gekommen sein werden, sollte sich eine Streuobstwiese entwickelt haben. Dann stehen die Früchte natürlich allen zur Verfügung, unterstrich Steffen Amme abschließend.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Podcast: Karneval in Sachsen-Anhalt - Staffel 2, Episode 6 - Festumzüge und Sessionsabschluss Podcast: Karneval in Sachsen-Anhalt - Staffel 2, Episode 6 - Festumzüge und Sessionsabschluss In sechs Folgen dreht sich im Sachsen-Anhalt Podcast alles um das närrische Treiben im Land. ...
Anzeige
Unser Land
Video: Sicheres Haus und ein Lama als Rasenmäher - Messe Haus, Garten, Freizeit Video: Sicheres Haus und ein Lama als Rasenmäher - Messe Haus, Garten, Freizeit Die Messe Haus - Garten -Freizeit in den Hallen der Leipziger Messe lädt im Verbund mit der mitteldeutschen handwerksmesse vom 15. bis 23. Februar 2020 zum...
Anzeige
VIDEO: Karnevalsumzug 2020 in Aschersleben VIDEO: Karnevalsumzug 2020 in Aschersleben Der 29. Karnevalumzug schlängelte sich am 16. Februar 2020 durch die Straßen von Aschersleben. Der ACC Union hat ihn auf die Beine gestellt, viele...
Anzeige
Sag Ja!