Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Aschersleben > Es schmeckt nach Wilsleben >
Jens Dammann Jens Dammann
aktualisiert am 14.07.2020 um 16:36:14

Es schmeckt nach Wilsleben

Während der kleinen Verkostung: Heike Gorges (Jahreszeitenküche Goja), Landrat Markus Bauer, Stefanie Amme (Bäckerei Behrens) und Ortsbürgermeister Steffen Amme (v.li.). Während der kleinen Verkostung: Heike Gorges (Jahreszeitenküche Goja), Landrat Markus Bauer, Stefanie Amme (Bäckerei Behrens) und Ortsbürgermeister Steffen Amme (v.li.).
Foto: Jens Dammann Galerie (1 Bild)
Landrat Markus Bauer ließ es sich nicht nehmen, selbst einmal zu probieren.

Wilsleben (dam). Die „Salzlandkiste“ - was ist das? Die Idee mit der Salzlandkiste ist aus der Taufe gehoben worden, um die hiesige Region mit ihren vielfältigen leckeren Produkten weit hinaus bekannt zu machen und so  Aufmerksamkeit und Interesse zu wecken. Es handelt sich also tatsächlich um eine kleine Kiste, die mit allerlei kulinarischen Genüssen bestückt, auf dieser Schiene eine kleine Visitenkarte des Salzlandkreises ist. Genutzt wird die Salzlandkiste inzwischen gern als Geschenk für Leute, die etwas weiter weg wohnen, um sie dann mit den erwähnten Leckereien Neugierig auf den Salzlandkreis zu machen.

Nun haben sich zwei Unternehmen aus Wilsleben gefunden, die mit ihren Produkten die Inhaltspalette der Salzlandkiste ergänzen. 

Da ist zunächst Heike Gorges. Sie betreibt ihre Jahreszeitenküche Goja und steuert jetzt verschiedene Chutneys bei. Außerdem bereichert die Bäckerei Behrens die Salzlandkiste mit einem Knäckebrot. In der Weihnachtszeit kommt dann stattdessen entsprechendes Gebäck in die Salzlandkiste, ergänzte Bäckerei-Juniorchefin Stefanie Amme.

Zu einer kleinen Verkostung der neuen Produkte  hatte Wilslebens Ortsbürgermeister Steffen Amme am Montag auch Landrat Markus Bauer eingeladen. Der Kreischef zeigte sich sehr beeindruckt und kostete die Produkte natürlich für Ort. 

„Ich nehme mit der Kiste immer auch ein Stück Heimat mit, wenn ich andere Regionen besuche“, unterstrich Markus Bauer den Sinn der Salzlandkiste. 

Steffen Amme zeigte sich stolz, dass es sogar zwei Unternehmen seines rund 430 Einwohner zählenden  Ortes geschafft haben, mit ihren Produkten die Salzlandkiste noch attraktiver zu machen.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
PR-Anzeigen unserer Kunden
Kostenlose Blinkis für mehr Sicherheit im Straßenverkehr in Sachsen-Anhalt Kostenlose Blinkis für mehr Sicherheit im Straßenverkehr in Sachsen-Anhalt Augenoptiker Fielmann startet erneut die Blinki-Verkehrssicherheitsaktion und schenkt Schulanfängerinnen und Schulanfängern...
Anzeige
Unser Land
PR-Anzeigen unserer Kunden
Sammelfieber: Netto Kundenbindungsaktion im Zeichen der Nachhaltigkeit Sammelfieber: Netto Kundenbindungsaktion im Zeichen der Nachhaltigkeit Ozeanien – die wunderbare Inselwelt im Pazifik – steht wieder Pate für die erfolgreiche Sammelaktion des Discounters Netto, die dieses Jahr den...
Anzeige
Visionen 15.07.2020 Visionen 15.07.2020 Visionen 15.07.2020
Anzeige
Sag Ja!