Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Mansfelder Land > Kultur > Ersatztermine für Gastspiele im Theater Eisleben >
Nadine Rößler Nadine Rößler
aktualisiert am 31.03.2020 um 11:31:32

Ersatztermine für Gastspiele im Theater Eisleben


Foto: Jens Schlüter
„Der Traumzauberbaum“ und internationaler Tanzabend „Bodies in Motion“ werden in kommender Spielzeit nachgeholt.

Mit der gegenwärtigen Spielpause am Theater Eisleben entfallen bis auf weiteres alle geplanten Vorstellungen und Gastspiele. Während die Theaterleitung dabei ist, einen neuen Spielplan für die hauseigenen Inszenierungen zu erarbeiten, gibt es aktuell für zwei Gastspiele einen Ersatztermin. Das ausverkaufte Familienkonzert „Der Traumzauberbaum – Das Geburtstagsfest“ verschiebt sich vom 29. März 2020 auf Sonntag, den 30. August 2020, 15.00 Uhr auf der Großen Bühne. Der internationale Tanzabend „Bodies in Motion“ mit erstklassigen Tänzern aus fünf Ländern konnte vom 20. April 2020 auf Mittwoch, den 7. Oktober 2020, 19.30 Uhr auf der Großen Bühne, verlegt werden.

Alle reservierten und gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit. Theaterbesucher, die ihre Karten im Tausch gegen einen Gutschein zurückgeben wollen, können dies zurzeit nur per E-Mail unter kartenservice@theater-eisleben.de oder Dienstag und Donnerstag von 10.00–17.00 Uhr telefonisch unter 03475 602070 dem Theater mitteilen. Da die Theaterkasse geschlossen ist, kann die Ausstellung dieser Gutscheine erst wieder bei normalem Theaterbetrieb erfolgen. Betroffene Theaterbesucher werden gebeten, sich bis dahin zu gedulden und sich dann mit der Theaterkasse in Verbindung zu setzen.

„Wir bemühen uns, dass möglichst wenige Vorstellungen und Gastspiele ausfallen.“ so Intendant Ulrich Fischer. „Nicht nur, weil es dem Erhalt des Theaters nicht gut tun würde, sondern auch, weil wir nach diesem erzwungenen Verzicht auf Kunst und Kultur den Menschen wie zuvor ein ansprechendes und abwechslungsreiches Theaterangebot machen wollen. Von der Unterstützung der Künstler und Agenturen, mit denen wir seit Jahrzehnten gut zusammenarbeiten, mal ganz abgesehen.“ Intendant Fischer sprach auch seinen Dank an all jene Theaterbesucher aus, die in diesen Tagen anrufen, um zu signalisieren, dass sie auf Rückforderungen und Gutscheine verzichten wollen, falls es keinen Ersatztermin geben kann. „Das ist eine tolle solidarische Geste.“

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
AndersWeltTheater in Stolberg startet wieder  AndersWeltTheater in Stolberg startet wieder In der Corona-Zwangspause hat im AndersWeltTheater wirklich etwas gefehlt.  ...
Anzeige
Trauerportal
Digitaler Vortrag: „Mansfeld wird Stadt“ Digitaler Vortrag: „Mansfeld wird Stadt“ Am 11. Juni um 18:30 Uhr auf Facebook. ...
Anzeige
Abgespecktes Pfingstfest in Blankenheim Abgespecktes Pfingstfest in Blankenheim Das Pfingstfest mit seinem Pfingsttanz zählt  zu den Gütern des immateriellen Kulturerbes und soll in der aktuellen schweren Zeit mit seinen...
Anzeige
Unser Land