Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Kultur > „Lebenslinien und Jahresringe“ >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 07.10.2019 um 15:28:59

„Lebenslinien und Jahresringe“

Neue Ausstellung im Neuen Rathaus Neue Ausstellung im Neuen Rathaus
Foto: privat
Neue Ausstellung im Neuen Rathaus. Anlass dieser Werksschau ist der 50. Geburtstag von Bertram Freihube. 

Wittenberg (red/aw). Am  Dienstag hat Oberbürgermeister Torsten Zugehör die neue  Ausstellung von Bertram Freihube im Neuen Rathaus in der  3. Etage eröffnet. Unter dem Titel „Lebenslinien und Jahresringe“ lässt der Wittenberger Künstler das Jahr 2019 schon jetzt Revue passieren. Anlass dieser Werksschau ist sein 50. Geburtstag, dem er jedoch keine Retrospektive widmen wollte. Stattdessen habe er sich „das gesamte Jahr über in neue Malerei, Scherenschnitt und Fotografik vertieft“, so Bertram Freihube. 

Insgesamt präsentiert er in seiner Ausstellung 45 Arbeiten. „Lebenslinien“, der erste Teil des Ausstellungstitels, weist auf die Elbe als Lebenslinie oder auch Lebensader unserer Region hin. Mit der Elbe, erwähnt  Freihube, käme er künstlerisch wieder zu Hause an, nachdem er sich in den letzten Jahren malerisch überwiegend der Ostseeküste sowie mediterranen Gefilden gewidmet habe. Das persönliche Jahr 2019 spiegelt sich dann im zweiten Teil der Ausstellung, den „Jahresringen“, wider. „Ich wollte mich, traditionell in der Landschaftsmalerei zu Hause, einmal einem anderen Thema widmen. Ich wollte Köpfe malen“, erklärt der Künstler. Entstanden sind großformatige Bildnisse von jungen Menschen auf Jeans, dem nach Meinung von Bertram Freihube nach beliebtesten Kleidungsstück der Gegenwart.

Ergänzt wird die Ausstellung mit einem fotografischen Teil, in dem das Foto nicht im klassischen Sinne als Fotografie stehe. Bertram Freihube sagt: „Ich behandle es, wie in meiner Tätigkeit als Grafikdesigner, als ein Objekt in seinem Umfeld. So wird es verändert, verfremdet und ergänzt. Die Arbeiten sind eine Art träumerische Erinnerung.“
 Interessierte können die Ausstellung „Lebenslinien und Jahresringe – Bertram Freihube 2019“ kostenfrei bis zum 10. März 2020  während der Öffnungszeiten vom  Neuen Rathaus  besuchen.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
„Lebenslinien und Jahresringe“ „Lebenslinien und Jahresringe“ Neue Ausstellung im Neuen Rathaus. Anlass dieser Werksschau ist der 50. Geburtstag von Bertram Freihube.  ...
Anzeige
Sag Ja!
Lesenacht und Musenrauschen Lesenacht und Musenrauschen Generationsübergreifend Kultur genießen und Natur erleben.  ...
Anzeige
Volles Programm für Fanfarenzug Volles Programm für Fanfarenzug Zu vielen Gelegenheiten wird der Fanfarenzug zu sehen und zu hören sein.  ...
Anzeige
Trauerportal