Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Merseburg > Hochschule Merseburg > Hier stimmt die Chemie >
Ralf Penske Ralf Penske
aktualisiert am 20.06.2014 um 10:03:11

Hier stimmt die Chemie

Die Experimente der Finalrunde Süd fanden im Schülerlabor Die Experimente der Finalrunde Süd fanden im Schülerlabor "Chemie zum Anfassen" statt. Dabei war Teamgeist gefragt.
Foto: Ralf Penske Galerie (2 Bilder) Galerie (2 Bilder)
Merseburg (rp). Chemie-Asse der 9. und 10. Klassen aus drei Bundesländern treffen sich zum 14. Mal zur Endrunde des Wettbewerbs „Chemie, die stimmt!“ an der Hochschule Merseburg. In Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen wurden dafür in zwei Vorrunden zwölf Teilnehmer ausgewählt, so dass vom  17. bis 20. Juni an der Hochschule insgesamt 36 Schülerinnen und Schüler um einen der ersten Plätze kämpfen.
Die Gewinner werden in einer vierstündigen Klausur und einen experimentellen Klausurteil im Labor ermittelt. Beim Experiment arbeiten je ein Schüler oder eine Schülerin aus jedem Bundesland in einer Gruppe zusammen und isolieren einzelne Stoffe aus Gemischen, führen verschiedene Untersuchungen durch. Dabei ist Wissen, Geschick und Teamgeist gefragt.
Die jungen Chemiefans können sich auf diese Weise sogar für die Teilnahme an der Internationalen Chemieolympiade qualifizieren.
Seinen Abschluss fand der Wettbewerb am Freitag mit einer öffentlichen Vorlesung zu innovativen Kunststoffen im Automobilbau.
An diesem Tag wurden auch im Beisein des Rektors der Hochschule, Prof. Jörg Kirbs, die Gewinner bekanntgegeben.
In der Klassenstufe 9 gewann Johannes Günzl, Johannes vom Albert-Schweitzer-Gymnasium Erfurt, vor Pascal Reeck, vom Wilhelm-Ostwald-Gymnasium Leipzig und Jakob Hofmann vom Georg-Cantor-Gymnasium Halle. In der Klassenstufe 10 belegten Jonah Strauß von der Landesschule Pforta Schulpforte, Lea Gitin, Leo vom Wilhelm-Ostwald-Gymnasium Leipzig und Niklas Geue vom Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg die ersten Plätze.
Veranstaltet wird die Endrunde von „Chemie, die stimmt“  vom Team "Chemie zum Anfassen" mit Leiterin Dr. Almut Vogt, Mitgliedern des Fördervereins Chemieolympiade sowie Lehrern und Lehrerinnen aus den drei teilnehmenden Bundesländern. 
 
Der Schülerwettbewerb wird auf Bundesebene im Fach Chemie durchgeführt und dient der Förderung von Interesse im Bereich Chemie sowie der Vorbereitung auf internationale Wettbewerbe.
 
In diesem Jahr nahmen an dem Wettbewerb rund 2 500 Schüler teil. Seit dem ersten Wettstreit im Jahr 2001 waren es sogar fast 19 000 Chemie-Asse, die ihr Wissen und Können im Fach Chemie unter Beweis stellten.
 
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Hier stimmt die Chemie Hier stimmt die Chemie Merseburg (rp). Chemie-Asse der 9. und 10. Klassen aus drei Bundesländern treffen sich zum 14. Mal zur Endrunde des Wettbewerbs „Chemie, die...
Anzeige
Saalekids
Studieren an der Hochschule Merseburg Studieren an der Hochschule Merseburg Merseburg (WS). Mehr als 500 Besucher informierten sich über die Studien- und Weiterbildungsangebote der Hochschule Merseburg.  Neben Räumen,...
Anzeige
OsterAkademie an der Hochschule Merseburg (WS). Die diesjährige OsterAkademie "„Skorpion trifft Osterei“" findet am 15. April von 9 bis 13 Uhr in den Robotiklaboren...
Anzeige
Unser Land