Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > 10. Sessionsfinale in der Sandersdorfer Narrhalla >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 24.03.2018 um 10:16:03

10. Sessionsfinale in der Sandersdorfer Narrhalla

Der letzte Narrhalla-Marsch begeisterte trotz Schneechaos noch einmal 600 Karnevalsbegeisterte und 15 aktive Vereine. Faschings- und Karnevalsvereine aus Anhalt-Bitterfeld zeigten ihr Können.

Sandersdorf (ts).
Vorbei ist vorbei? Nicht ganz! Obwohl wir mitten in der Fastenzeit und die Narrenkappen längst abgesetzt sind, blühte der Karneval und Fasching am Samstag in Anhalt-Bitterfeld noch einmal richtig zum runden 10. Sessionsfinale auf. Im Landkreis ist für die im Landesverband organisierten Karnevalsvereine nach Aschermittwoch noch lange nicht Schluss mit lustig. Der letzte Narrhalla-Marsch begeisterte noch einmal etwa 600 Karnevalsbegeisterte, unter ihnen das Landesprinzenpaar, das es sich nehmen ließ, ihren nun allerletzten Auftritt in Sandersdorf zu absolvieren. Zum zehnten „ABI-Sessionsfinale“ gab es unter der Schirmherrschaft von Sandersdorf-Brehnas Bürgermeister Andy Grabner und Landrat Uwe Schulze das Beste der einzelnen Vereine.

Ob Garde, Bütt, Tanz oder Gesang - jeder hatte sein eigenes Steckenpferd und präsentierte seine besten Minuten aus der abgelaufenen Session unter dem Motto: "Jugend voran". Ein Höhepunkt jagte den nächsten. Im wahrsten Sinne des Wortes ein Show-Feuerwerk mit insgesamt 30 Programmpunkten. Gastgeber war in diesem Jahr wieder der Sandersdorfer Karnevalsverein e. V. (SKV), der von den Initiatoren des ABI-Stammtisches der Karnevalisten mit der Durchführung der Veranstaltung betraut wurde. Unterstützt wurde der SKV bei den Vorbereitungen durch den Faschingsklub Thalheim e. V., der seine Bühne in der Narrhalla aufbaute.

SKV-Präsident Hubert Otte: „Nach der Session ist vor der Session und wir sind wie eine große Familie. Sonst haben wir ja nie die Chance zu allen Vereinen zu gehen, da wir selbst Veranstaltungen haben. Heute werden zwei Drittel des Programms durch die Nachwuchskarnevalisten der Vereine bestritten. “

Was den Laien verwundert, hat seit nunmehr zehn Jahren Tradition erlangt. Die 15 Vereine des Kreises Anhalt-Bitterfeld, welche im Landeskarnevalsverband Mitglied sind, treffen sich alljährlich zum gemeinsamen Abschluss der Karnevalssession, bei dem fast jeder Ausschnitte aus seinem Programm vorführt.

Da sich die Karnevalszeit immer auf wenige Wochenenden beschränkt und die Vereine mit ihren eigenen Veranstaltungen beschäftigt sind, können sich die Akteure nicht das Programm von jedem anderen Verein anschauen. Die Idee für diese tolle gemeinsame Aktion kam von KuKaKö-Urgestein Ronald Mormann.

Es ist wie ein kleiner Workshop mit Ideenfindungen und Erfahrungsaustausch der Vereine und seiner Mitglieder unter sich. Beim Einmarsch laufen alle Vereine mit Fahnenträger, Prinzenpaaren, darunter das Landesprinzenpaar, sowie Präsidentin/Präsidenten ein und werden dem Publikum vorgestellt. Neben dem Landrat Uwe Schulze und Bürgermeister Andy Grabner, Joachim Teichmann von der Stadt Bitterfeld-Wolfen sowie dem Landesprinzenpaar Aileen und Daniel Schiller alias Aileen I. und Daniel I., war auch Urgestein Lothar Strogies vom Landeskarnevalsverband Sachsen-Anhalt.

Im Anschluss folgt das eigentliche Programm - wie bei einer normalen Prunksitzung. Danach plaudern alle beim gemütlichen Beisammensein und Kennenlernen.

Da werden dann Chorografien erklärt, Tipps gegeben und neue Freundschaften geschlossen. Der Sandersdorfer Karnevalsverein e. V. übernahm die Koordination und schmückte die legendäre Narrhalla am Sandersdorfer Freizeitzentrum.

Vom Narrhallamarsch über Schlager-Medleys oder Parodien bis hin zu Männerballetten, die Abwechslung in der musikalischen und tänzerischen Auswahl war riesig. Dass das alles nicht immer einfach zu organisieren ist, beweist schon eine wochenlange Vorbereitungszeit für ein beinahe vierstündiges Programm. Die beiden Moderatoren Heike Nywelt und Hubert Otte führten durch das gesamte Abendprogramm, welches sie vorher zusammengestellt hatten.

Nicht so ganz einfach, denn in der Regel haben beide im Vorfeld keinen Programmpunkt gesehen – also alles ohne die berühmte Generalprobe für sie, die Musik-, Licht-, Technik- und Requisite-Crew. Die Hellau-Rufe aller Karnevalsvereine bekräftigten eine sehr gute Stimmung in der Sandersdorfer Narrhalla. Da wurde schon mal auf den Tischen getanzt, abgerockt oder im Dreiviertel-Takt geschunkelt sowie kräftig mitgesungen.

Schon ein Jahr vor dem Finale kommt es regelmäßig zum ABI-Stammtisch. Dort treffen sich Vertreter der Vereine und werten das letzte Finale aus, machen Verbesserungsvorschläge und stimmen sich ab, wie das nächste Finale aussehen und was besser gemacht werden kann. Na dann Helau bis zum 11.11. zur Schlüsselübernahme!

aktiv im Programm waren dabei:
  • ABI-Tänzer - Vaiana (Showtanz)
  • Solomariechen - Elisabeth (Meistertanz) RCV Roitzsch
  • RCV-Kids Elsterglanz und StarWars (Showtanz) Ramsin
  • Kindertanzgruppe - Alice im Wunderland (Showtanz) FKT Thalheim
  • Marvin Koch - Es ist nicht leicht, ein Narr zu sein (Gesang) KuKaKö Köthen
  • Little Jumpies – Tarzan (Showtanz) Salzfurtkapelle
  • Teeniegarde – Gardetanz (Gardetanz) RCV Roitzsch
  • Männerballett und Zicken - Girls & Boys (Showtanz) Fantasia
  • Solomariechen Anna-Lena – Solotanz (Gardetanz) SKV Sandersdorf
  • Black Birds – Militär (Showtanz) Keethner Spitzen
  • Stolen Dänzer - Puppentheater  (Showtanz) FKT Thalheim
  • Brandoria - Fang das Licht (Gesang) FF Sandersdorf
  • Zicken - Himmel und Hölle (Showtanz) Fantasia
  • Little Jumpies (groß) – Oscarnacht (Showtanz) Salzfurtkapelle
  • Frank Ohmes - Stimmungs-Medly (Gesang) Thalheim
  • KUKAKÖ-PP u. Juniorgarde – Prinzentanz (Tanz) Köthen
  • Männerballett – Gardetanz (Männerballett) Raguhner Finken
  • RCV-Ladys - Wir lassen die Puppen tanzen (Showtanz) Ramsin
  • Lady Gaga – Männerparodie (Gesang) Thalheim
  • Hottentotten – Schlagertanz (Showtanz) Roitzsch
  • Mittlere Garde – Gardetanz (Gardetanz) Köthen
  • Fantasiadancer – Zeitreise (Showtanz) Fantasia
  • Männerballett – Sicherheitsdienst (Männerballett) Gölzau
  • Showballett - New York (Showtanz) Werdershausen
  • Kelly Family - Kelly-Medley (Gesang) Raguhn
  • Crazy Chicken – Afrika (Showtanz) Keethner Spitzen
  • Männerballett – Titanic (Männerballett) Salzfurtkapelle
  • Showtanzgruppe – Gruselkabinett (Showtanz) Thalheim
  • Devils – Lichtshow (Sport) Sandersdorf

Leserkommentare:


Heike , Sandersdorf :
"Das Solomariechen aus Sandersdorf heißt Lucy Ács."


Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
40 Jahre SKV -Sandoria Helau- Sandersdorfer Straßenkarneval 40 Jahre SKV -Sandoria Helau- Sandersdorfer Straßenkarneval Im Epizentrum des regionalen Karnevals, Sandersdorf, war die Parole diesmal „40 Jahre SKV - Sandoria Helau“. Und die närrischen Gratulanten...
Anzeige
Sag Ja!
Sandersdorfer Karnevalsumzug startet am Sonntag, 3. März, 13.11 Uhr! Sandersdorfer Karnevalsumzug startet am Sonntag, 3. März, 13.11 Uhr! Zahlreiche Wagen mit abwechslungsreichen Bildern und bunten sowie schrillen Kostümen beim großen Finale in Sandersdorf. Tausende Jecken aus nah und...
Anzeige
Zwei die wissen wie Karneval richtig geht Zwei die wissen wie Karneval richtig geht Wochenspiegel-Themenjahr „Menschenskinder“ stellt gewöhnliche und besondere Menschen vor - diesmal Heike und Hubi vom Sandersdorfer...
Anzeige
Unser Land