Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Mansfelder Land > Heimatgeschichten > Lutherstadt Eisleben: 12. Tag der Industriekultur >
Nadine Rößler Nadine Rößler
aktualisiert am 25.04.2019 um 13:48:32

Lutherstadt Eisleben: 12. Tag der Industriekultur

Bergrat Plümicke Bergrat Plümicke
Foto: Lutherstadt Eisleben
Am Sonntag, den 28. April, ab 10 Uhr, Startpunkt ist vom Eisleber Markt. 
Eisleben (red). Eingebettet in „Die Glück-Auf-Tour“ bietet die Lutherstadt Eisleben zum Tag der Industriekultur 2019 eine wissenschaftlich fundamentierte und unterhaltsame Führung zum Thema „Brunnen, Stollen und Wasserversorgung der Stadt Eisleben“ an. 
Kein geringerer als Bergrat Plümicke, alias Thomas Wäsche, wird durch die historische Innenstadt führen. Sein Buch über die Geschichte der Wasserversorgung der Stadt Eisleben ist die Grundlage für diese spannende Führung. Spannend deshalb, keiner muss unter Tage, Bergrat Plümicke kennt sich bestens aus, zeigt die wichtigsten Brunnenanlagen/ Archen und kennt deren Bedeutung. Man trifft Bergrat Plümicke mit seinem silbernen Berghäkel, ein wertvolles Geschenk, welches er unter anderem für seine Verdienste erhielt. 
Ab 1816 wohnte Plümicke in Eisleben. Neben seiner Arbeit als Bergschullehrer, in der heutigen „Alten Bergschule“, und seinen wissenschaftlichen Studien, übernimmt Plümicke zahlreiche Aufgaben für die Stadt Eisleben. Das Bürgerrecht, was ihn zur Wahl in städtische Ämter berechtigte, erwarb er 1831. Er wird Stadtverordneter, steht dem Nicolaiviertel als Armeninspektor vor und ist zugleich Mitglied der städtischen Baukommission.
Seit 1837 gehörte Plümicke zu den Gründungsmitgliedern des „Wissenschaftlichen Vereins zu Eisleben“. Carl Friedrich Ludwig Plümicke wurde 1857, anlässlich des 50-jährigen Dienstjubiläums, Ehrenbürger der Stadt Eisleben sowie Ehrendoktor der philosophischen Fakultät der Universität Halle. 
Interessenten begleiten Bergrat Plümicke bei seiner zweistündigen Führung durch die Lutherstadt Eisleben am Sonntag, den 28. April. Treffpunkt ist die Tourist-Information, Markt 22. Die Führung beginnt 10 Uhr und kostet fünf Euro. 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Von Lutherstadt zu Lutherstadt Von Lutherstadt zu Lutherstadt Am 19. Oktober wird um 9:20 Uhr vom Schloss Mansfeld gestartet. ...
Anzeige
Sag Ja!
Ferienprogramm in Mansfeld und Eisleben Ferienprogramm in Mansfeld und Eisleben Im Schlösschenhort Mansfeld dreht sich in der Ferienwoche viel um die Natur. Vom 7. bis 11. Oktober wird im Schlösschenhort im Kinderschloss Mansfeld...
Anzeige
Eisleber Tafel: Weite Wege zu Lebensmittelspenden Eisleber Tafel: Weite Wege zu Lebensmittelspenden Die Tafel Eisleben versorgt in der Woche 900 Bedürftige. ...
Anzeige
Trauerportal