Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Merseburg > Aktionsjahr: Typisch Sachsen-Anhalt > Ab in die Faschings-Bütt >
Ralf Penske Ralf Penske
aktualisiert am 25.02.2014 um 10:54:21

Ab in die Faschings-Bütt

Das aktuelle Prinzenpaar des CCO, Silvana I. und Frank II. beim Einmarsch ins Obhäuser Kulturhaus. Das aktuelle Prinzenpaar des CCO, Silvana I. und Frank II. beim Einmarsch ins Obhäuser Kulturhaus.
Foto: CCO
Obhausen (WS). Der Carneval Club Obhausen e.V. (Verein für Tanzsport und Carneval) wurde am  8. September 1979 gegründet und zählt Rot-Weiß zu seinen Vereinsfarben. Der Schlachtruf lautet „Obhusa Ahoi“. In der 35-jährigen Vereinsgeschichte standen dem Verein Eberhard Gütling, Reiner Beck, Dieter Tschierschke und Werner Lacher als Präseidenten vor. Aktueller Präsident ist Holger Grünhage. Der CCO zählt zurzeit 132 Mitglieder.

Gespannt warten die Närinnen und Narren aus der Umgebung auf die drei tollen Tage, wenn der CCO in seine „Narrhalla“, das Kulturhaus in Obhausen, einlädt.

Los geht das Ganze am 1. März um 20.11 Uhr mit einer Karnevalssitzung. Am 2. März (14.11 Uhr) folgt der Senioren- und Behindertenkarneval und am  3. März ab 20.11 Uhr die Rosenmontagssitzung.

Alle Narren und Freunde des karnevalistischen Treibens dürfen sich auf ein Feuerwerk an Darbietungen mit Tanz, Gesang, Bütt, und Sketch freuen.  Die Auftritte der „Village People“ und den „Tramps“ sind Höhepunkte, die an vergangene Programme aus 35 Jahren CCO erinnern. Aber es gibt auch viel Neues zu bewundern. Mit dabei sind in der Bütt Eckhard Mehlhorn, der wie  immer mit scharfer Zunge über die Ereignisse aus Obhausen und der Welt berichtet. Nils Grünhage, mit einem Bericht über seine Jugendweihe, und natürlich die Landesmeister im karnevalistischen Tanz, Lisa Grünhage, die Petrigarde, und das Showballett des CCO. Die CCO-Frauen zeigen, wie es am Faschings-Dienstag am frühen Morgen in einem Wartezimmer beim Arzt zu geht. Und den einen oder anderen Überraschungsgast hat der CCO auch noch parat. 
 
Unvergessen ist für viele Freunde des Karnevals noch der Auftakt in die karnevalistische Saison: Am 9. November des vergangenen Jahres zogen hunderte Karnevalisten und Frreunde des CCO in einem fantasievollen, leuchtenden Zug durch die Straßen der Gemeinde. Das bunte Bild von beleuchteten Festwagen wurde vor dem Kulturhaus mit schrillen Tönen der Ersten Thüringer Guggemusik aus Apolda umrahmt. Bis spät in die Nacht wurde der Auftakt in die 35. Session gefeiert. 
   
Der Vorverkauf der Karten für die drei tollen Tage findet im Beauty Center Behnke in der Puschkinstraße 21 in Obhausen statt. Kartenvorbestellung per E-mail an: gruenhage@ t-online.de.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Ein Teppich als Leihgabe Ein Teppich als Leihgabe Mehrgenerationenhaus Merseburg präsentiert sich ganz im Sinne eines weltoffenen Sachsen-Anhalt ...
Anzeige
Saalekids
Wo müde Pilger rasten Merseburg (WS). Der Ökumenische Pilgerweg Görlitz-Vacha besteht 2014 in seinem elften Jahr. Er führt durch fünf  Bundesländer -...
Anzeige
Naumburger Welterbeantrag ist auf einem sehr guten Weg Naumburger Welterbeantrag ist auf einem sehr guten Weg Merseburg (WS). Das Welterbezentrum in Paris hat dem Antrag „Der Naumburger Dom und die hochmittelalterliche Herrschaftslandschaft an Saale und...
Anzeige
Sag Ja!