Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Wittenberg > Aktionsjahr: Typisch Sachsen-Anhalt > Zum 20. Mal „Luthers Hochzeit“ >
Wolfgang Gorsboth Wolfgang Gorsboth
aktualisiert am 11.06.2014 um 13:02:28

Zum 20. Mal „Luthers Hochzeit“

Die große Eröffnungszeremonie des Stadtfestes beginnt am Freitag, 16.30 Uhr, auf dem Marktplatz. Die große Eröffnungszeremonie des Stadtfestes beginnt am Freitag, 16.30 Uhr, auf dem Marktplatz.
Foto: Wolfgang Gorsboth / A Galerie (2 Bilder) Galerie (2 Bilder)
Vom 13. bis 15. Juni feiert Wittenberg tolles Renaissancefest

Mehr als 80 Veranstaltungen, historischer Umzug mit 2.000 Mitwirkenden. 

Wittenberg (wg).
Der Vorverkauf der Eintrittsplaketten läuft hervorragend und auch bundesweit erfreut sich das Stadtfest „Luthers Hochzeit“ immer größerer Resonanz. Vom 13. bis 15. Juni feiert Wittenberg mit der 20. Auflage ein schönes Jubiläum, allerdings mit einem Jahr Verspätung, denn 2013 fiel das Stadtfest dem Hochwasser zum Opfer.

Nun tragen die Mitglieder der vielen historischen Vereine, Bürger und auswärtige Gäste wieder ihre Gewänder, Barett, Schaube und Wams, um an den Originalschauplätzen der Reformation die Heirat des Mönches Martin Luther mit der Nonne Katharina von Bora zu feiern. „Das Fest kann kommen, wir sind gut vorbereitet“, sagt Johannes Winkelmann, Geschäftsführer der Wittenberg Marketing GmbH.

Den größten Stress bereitet der Festumzug, der sich am Samstag, 14 Uhr, am Lutherhaus in Bewegung setzt, durch die Altstadt führt und am Luther-Hotel endet. Die Helfer müssen darauf achten, dass die einzelnen Bilder und Gruppen mit dem Plan im Programmheft übereinstimmen. „Der Umzug ist wirklich einer der großen Highlights“, bestätigt Winkelmann, „und dies ist vor allem der großen Freude der mehr als 2.000 Mitwirkenden geschuldet.“ Einziger Knackpunkt ist und bleibt das Wetter, hier üben sich die Organisatoren in Zweckoptimismus. Für das verspätete Jubiläum hat die Marketing GmbH einige Neuheiten im Programm, auch der Baustellensituation geschuldet, dennoch: „Das Festgebiet war noch nie so groß wie in diesem Jahr“, versichert Winkelmann. 

Auch das Programm ist mit mehr als 80 Veranstaltungen an drei Tagen überaus üppig. Der Lutherhof, der Schlosshof und der Platz an der Stadtkirche stehen nicht zur Verfügung. 2014 lagern alle historischen Vereine gemeinsam auf der Schlosswiese. Dort steht auch das Reisezelt des Kurfürsten (Trachtenverein), befindet sich der Zunfthof der Kreishandwerkerschaft mit Badern und Barbieren, Schmieden, Zimmerern, Bauhütte und Zuckerbäckern und dort lagern auch die Bauern, Waschfrauen und Schäfer aus der Partnerstadt Bretten sowie die Torgauer Geharnischten.

Historische Meile

Den Markt bevölkern die Spielleute von Heureka, er präsentiert sich erstmals komplett mittelalterlich und fügt sich so harmonisch in die historisch gestaltete Meile von der Leucorea bis zum ehemaligen Kurfürstlichen Schloss. Auf dem Markt findet am Freitag ab 16.30 Uhr die Eröffnungszeremonie mit dem Einzug der aus dem Kloster Nimbschen entflohenen Frauen und dem Aufzug des Hochzeitskranzes statt. 

Über das Geschehen wacht an allen drei Tagen die Wittenberger Stadtwache, die auf dem Markt künftig ihr festes Domizil haben wird. Auf den Markt verlegt wurde auch die Hochzeitstafel (Samstag, ab 16 Uhr) für Katharina und Martin, zur Unterhaltung spielt die Wittenberger Hofkapelle. Und hier präsentiert ab 22.30 Uhr die Gruppe „Tanzwut“ ihre Mittelaltershow mit Musik, Gaukelei und Tavernenspiel.

Wittenberg on Stage

Neu hinzugekommen ist der Arsenalplatz, zentraler Veranstaltungsplatz für Rock, Pop und Schlager mit über 1.000 Sitzplätzen vor der großen Bühne. Hier steigt am Freitag um 20.30 Uhr die „Party vor der Hochzeit“ mit den Weather Girls, Borderline, Men in Blech und Suppengrün mit Meike Minks. Am Samstag erklingt ab 11 Uhr eine Matinee mit dem Blasorchester Wittenberg, dem Blasorchester Boßdorf und der Showtanzgruppe des Kulturhauses Gräfenhainichen. Die Hochzeitsparty ab 20.30 Uhr gestalten Harpo, Express Partyband und Geier Sturzflug.

„Am Sonntag wollen wir ab 11 Uhr mit ‚Wittenberg on Stage’ auf dem Arsenalplatz ein neues Format ausprobieren“, berichtet Jörg-Peter Pajak, der für das Stadtfest verantwortliche Projektmanager. Auftreten werden Künstler aus der Stadt wie das Tanzstudio Porwol und die Big Band des Luther-Melanchthon-Gymnasiums. Ab 13.30 Uhr geben die Augsburger Domsingknaben ein Chorkonzert, der Chor hat eine bis ins 15. Jahrhundert zurückreichende Tradition und viele CDs bei renommierten Labels veröffentlicht. Regionaltypische Produkte sorgen für die kulinarische Profilierung und erstmals wird es auf Luthers Hochzeit auch Ochse vom Spieß geben.

Info:

Die Eintrittsplaketten kosten im Vorverkauf acht Euro, ab Freitag dann zehn Euro. An den Zugängen zu den einzelnen Festbereichen erfolgt eine Kontrolle der Plaketten! Das komplette Programm unter www.lutherhochzeit.de


 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Boten für den Kirchentag Boten für den Kirchentag   Laufaktion der Wittenberger Botenläufer vom 10. bis 14. April. Auf dem Weg zum Evangelischen Kirchentag und zur Weltausstellung ...
Anzeige
Unser Land
Wittenberg zählt die Tage Wittenberg zählt die Tage In einem Jahr wird die Weltausstellung eröffnet. ...
Anzeige
Vereinbarkeit von „Beruf und Familie" Vereinbarkeit von „Beruf und Familie Sandersdorf-Brehna als "Kinderfreundliche Kommune" im Landkreis Anhalt-Bitterfeld ausgezeichnet. Wettbewerb des Landkreises Anhalt-Bitterfeld:...
Anzeige
Trauerportal