Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Unser Land > Bernburger Baisertorte >
Mario Wetzel Mario Wetzel
aktualisiert am 26.04.2016 um 10:32:44

Bernburger Baisertorte

Mit gerade einmal fünf Zutaten zaubern die Bernburger ihre köstliche Baisertorte. Mit gerade einmal fünf Zutaten zaubern die Bernburger ihre köstliche Baisertorte.
Foto: Nadine Rößler

Die Bernburger Baisertorte klingt nicht nur wahnsinnig lecker, sondern sie ist es auch. Dabei ist sie eine ganz leichte Torte mit nur wenigen Zutaten. Jeder Konditor bereitet seine Baisertorte ein wenig anders zu, doch die Grundzutaten sind immer dieselben - und diese sind erstaunlich wenige.

Der Boden für die Leckerei besteht nur aus drei Komponenten: Zucker, getrocknetes Eiweißpulver und Wasser. Frischer Eischnee wird natürlich nur mit Zucker gemischt.

In der Feinbäckerei Salzwedel in Bernburg werden die Tortenböden dann ganz langsam getrocknet. Acht bis zehn Stunden dauert solch ein Trockenvorgang, ist dabei aber sehr umweltfreundlich. Wenn die Temperatur im Ofen der Bäckerei auf ideale 120 Grad gesunken ist, werden die Tortenböden mit der Restwärme zubereitet, die vom Brot- und Brötchenbacken noch im Ofen herrscht. Das ist natürlich sehr praktisch.

Der Boden wiegt insgesamt nur 290 Gramm und muss noch abkühlen, bevor er für die Torte verarbeitet wird. Damit er nicht durchweicht, wird er erst einmal mit Kuvertüre bestrichen.

Danach wird ein Kilogramm frische Sahne mit Zucker aufgeschlagen und auf dem Tortenboden verteilt. In der Feinbäckerei Salzwedel wird ausschließlich frische Sahne verwendet.

Am Ende werden noch Sahnerosetten auf die Torte gezaubert und eine Verzierung mit flüssiger Schokolade und filigranen Schokofiguren gesetzt. Und schon ist die Bernburger Baisertorte mit gerade mal fünf Zutaten fertig.

Seit über 35 Jahren stellt die Feinbäckerei Salzwedel die sahnige Köstlichkeit her, erzählt Chefin Dorothee Kromer (Foto). Früher hatte die Torte auch noch zwei Tortenböden, heute ist die Variante mit nur einem Boden beliebter.

Natürlich kann man die Baisertorte auch frisch genießen, doch in der Feinbäckerei Salzwedel wird sie erst einmal für sechs Stunden durchgefroren. Damit ist sie leichter zu transportieren und es hat noch einen schönen Nebeneffekt: „Bei unseren Kunden ist die Bernburger Baisertorte im Sommer wahnsinnig beliebt, denn wird sie vor dem Essen nicht vollständig aufgetaut, kann man die Torte wie ein leckeres Eis genießen“, erzählt Konditorin Steffi Schimpf.

Unser Fazit: Einfach nur lecker!

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Die Natur ist die größte Apotheke der Welt Die Natur ist die  größte Apotheke  der Welt In der Raßnitzer Gärtnerei, die von Uwe Melchior (Foto), seiner Frau Monika und Tochter Bianca seit 1992 geführt wird, wachsen im...
Anzeige
Sag Ja!
Edle Rinder machen Feinschmecker glücklich Edle Rinder machen Feinschmecker glücklich Der Winter ließ sich Zeit in diesem Jahr. Mitte März zeigt das Thermometer noch minus zwölf Grad. Obwohl die Sonne scheint, kriecht die...
Anzeige
Äpfel & Birnen Äpfel & Birnen In Köthen gibt es eine lange Tradition im Obstanbau. Bereits im Jahre 1794 wurde Anhalts Obstanbau vom bekannten Pomologen Pfarrer Johann Volkmar Sickler...
Anzeige
Trauerportal