Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Unser Land > Senf aus Quedlinburg >
Mario Wetzel Mario Wetzel
aktualisiert am 26.04.2016 um 10:30:35

Senf aus Quedlinburg


Foto: Jens Dammann
60 verschiedene Sorten Senf werden in der Quedlinburger Senfmanufaktur produziert. Es ist nicht nur der Senf allein, der die Manufaktur verlässt, sondern zur Produktpalette gehören außerdem etwa 25 Sorten Kräutersalze und verschiedene Chili-Erzeugnisse.

Quedlinburg mit seinem historischen Stadtkern ist weithin als Welterbestadt bekannt. Aber darüber hinaus gibt es noch viele weitere Dinge, die Quedlinburg gerade in jüngster Zeit prägen und einmalig machen. Viele kleine und mittelständische Unternehmen haben sich etabliert und produzieren identifikationsstiftende und für die Region des Nordharzes sehr typische Produkte. Der Bogen ist dabei sehr weit gespannt und einen überaus guten Namen haben sich Betriebe aus dem Bereich der Nahrungsmittelherstellung gemacht. Zu ihnen zählt zweifelsohne die Quedlinburger Senf-Manufaktur.

Seit dem Herbst 2014 gibt es diese Quedlinburger Senf-Manufaktur. In einem ehemaligen Pferdestall im Neuen Weg 23 in Quedlinburg, auf dem so genannten „Dippe-Hof“, ist das kleine Unternehmen zu finden. „Hier bei uns wird nur Senf produziert, der von Anfang an fair und mit einem ökologischen Background pro­­duziert wurde“, erklärte die Marketing-Verantwortliche Ulrike Fechner (Foto). Aber noch weitere spezifische Dinge fügte die Fachfrau hinzu. So wird bei der Herstellung des Senfs prinzipiell Honig statt Zucker zum Süßen verwendet. Darüber kommt kein Branntwein-, sonder nur Apfelessig zum Einsatz. Dadurch werden die Endprodukte deutlich bekömmlicher, versicherte Ulrike Fechner.

Immerhin 60 verschiedene Sorten Senf werden in Quedlinburg produziert. Aber es ist nicht nur der Senf allein, der die Manufaktur verlässt, sondern zur Produktpalette gehören außerdem etwa 25 Sorten Kräutersalze und verschiedene Chili-Erzeugnisse. „Insgesamt verstehen wir uns als Feinkosthersteller“, unterstrich die Marketing-Chefin.

Die Senf-Manufaktur bietet dienstags, freitags und samstags ab 11 Uhr Führungen an. In der etwa eine Stunde dauernden Veranstaltung erfahren die Teilnehmer praktisch alles über die Senf-Herstellung.

Ein wichtiger Beweggrund für den Start des Unternehmens war seinerzeit die zunehmende Zahl der Lebensmittelskandale. Die heutige Inhaberin hatte damals als Mitarbeiterin der Verbraucherschutz-Zentrale diese Skandale zu erforschen gehabt und zu erklären versucht. Dann wollte sie es besser machen. Die erste Herstellungsküche war in Rieder. Marmeladen, Essig und Öle wurden produziert. Der Verkauf fand auf Wochenendmärkten statt. Es folgte die Entwicklung des ersten Senfs. Das war ein Meerrettich-Senf, der auf Kundenwunsch entstanden ist.

Im Jahr 2008 erfolgte der Übergang von Märkten in ein Ladengeschäft. Es wurde der erste Regionalladen aus der Taufe gehoben. Das Sortiment wurde  auf Senfe, Salze, Öle, Essig und Chili-Produkte umgestellt. Es lief alles sehr gut und so fand die Eröffnung eines zweiten Ladens, des Senf-Geschäfts, im Jahr 2011 statt. Drei Jahre später wurde die Betriebsküche zur Manufaktur umgebaut und seit 2015 gibt es darüber hinaus noch den Craftbeer-Laden. Im Regionalladen werden Produkte von hiesigen Direktvermarktern angeboten. Da­­bei steht natürlich auch der ökologisch orientierte Anbau und die entsprechende Verarbeitung oder Herstellung sehr im Focus des Unternehmens.

Zum Leistungsangebot der Senf-Manufaktur gehören außerdem Werkstattseminare. Nach vorheriger Anmeldung können die Teilnehmer selbst Senf herstellen und anschließend sogar ein Glas davon mit nach Hause nehmen.

Info:
Quedlinburger Senf-Manufaktur
Neuer Weg 23
06484 Quedlinburg
Tel.: 0173/ 163 48 02
Mail: service@Regionalladen-Harz.de
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Alte Heimatrezepte modern zubereitet Alte Heimatrezepte modern zubereitet Hier und da werden sie noch zubereitet, die überlieferten Heimatrezepte aus Anhalt. Angehende Köche, die im Berufsschulzentrum „Hugo...
Anzeige
Sag Ja!
Käse von glücklichen Kühen und Ziegen Käse von glücklichen Kühen und Ziegen Haben Sie schon einmal echten Harzer Käse probiert? Nein, nicht den handelsüblichen. Kaum einer vermutet es, doch in der kleinen Harzgemeinde...
Anzeige
Kräuter – grüne Medizin geht auch durch den Magen Kräuter – grüne  Medizin geht auch durch den Magen Nahezu ein Kilogramm Gewürze verzehrt ein Bundesbürger jährlich. Vor 20 Jahren war es erst ein Pfund. Wenn es draußen kalt und grau ist,...
Anzeige
Unser Land