Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Unser Land > Spanier aus Sachsen-Anhalt >
Mario Wetzel Mario Wetzel
aktualisiert am 02.09.2016 um 15:12:42

Spanier aus Sachsen-Anhalt

Temperamentvoll, mutig, zuverlässig und charakterstark. Temperamentvoll, mutig, zuverlässig und charakterstark.
Foto: Susanne Kiegeland Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder)

Ritten Kaiser oder Könige einst hoch zu Ross in eine Schlacht, dann auf einem Pura Raza Española (PRE) – einem  Spanier. Die Zucht der aus Spanien stammenden und seit 1912 streng reglementierten Pferderasse geht auf eine eigene, vom Königshaus und einflussreichen Adligen geförderte Pferdezucht der Kartäusermönche im 15. Jahrhundert zurück. Die Zucht des PRE wird auch heute noch außerordentlich streng gehandhabt, das Zuchtbuch selbst wird vom spanischen Verteidigungsministerium geführt. Nur Hengste und Stuten, die hier registriert sind und eine Körung absolviert und bestanden haben, sind zur Zucht zugelassen. Ihre Nachkommen selbst werden via Gentest auf die Herkunft der Elterntiere überprüft.

„Spanier“ zeichnen sich durch ein temperamentvolles, mutiges und zugleich absolut zuverlässiges und charakterstarkes Wesen aus und erfreuen sich hierzulande im Dressur- und Freizeitreitsport wachsender Beliebtheit. Das Gut Drebsdorf nimmt hierbei in Mitteldeutschland eine ganz besondere Stellung ein.

2001 hat Alexandra Schatz hier mit der Zucht von „Spaniern“ begonnen, nachdem sie diese sanftmütigen und stolzen Tiere zwei Jahre zuvor auf einem Damensattelturnier auf der Messe in Hamburg unter dem Reiter erleben durfte. „Es hat mich extrem fasziniert, wie die Reiter mit einer unendlichen Leichtigkeit diese Pferde geritten haben“, gerät Alexandra Schatz auch heute noch ins Schwärmen. Gavilan hieß ihr erster Zuchthengst. Dann kamen die ersten Stuten, dann noch mehr Hengste ...  Mittlerweile ist ihre Zucht in Drebsdorf auf sieben Hengste (davon zwei Deckhengste in den Sonderfarben „Rappe“ und „Fuchs“) und elf Stuten angestiegen.

Dank eines sorgfältigen und umsichtigen Zuchtmanagements kommen jährlich nicht mehr als drei bis fünf Fohlen zur Welt. Bereits vor zwei Jahren hat die erfahrene Züchterin und Unternehmerin die Zuchtlinie von Schimmel auf Farblinie (Rappe und Fuchs) umgestellt. „Bunte“ Fohlen, der ohnehin im obersten Preisniveau in Zucht und Ausbildung gehandelten Spanier, erzielen beim Verkauf bis zu einem dreifachen Wert.

Bis der spanische Zuchterfolg allerdings das Gut Drebsdorf verlässt, vergehen bis zu sechs Jahre. Nur die wenigsten werden gleich als Fohlen verkauft. Viele der Tiere bleiben hier und werden nach frühestens dreieinhalb Jahren  von Alexandra Schatz sowie Trainerin und Bereiterin Katja Kohl (Foto in der Galerie) ausgebildet. Ihre Grundausbildung dauert gut ein Jahr. Die Spezialisierung noch einmal zwei bis drei Jahre. Viele Fohlen kommen später auch zur Ausbildung hierher zurück. Manchmal nimmt auch der neue Eigentümer selbst hier zusätzliche Reitstunden. Auf Gut Drebsdorf dreht sich nämlich alles um Zucht, Ausbildung, Verkauf und Reitschule. Hier urlauben Pferdekenner, ausschließlich Fachleute, die selber Pferde haben oder die Rasse kennenlernen wollen. Deutschlandweit sei man Marktführer, was die Kombination von Urlaub mit Reitschule und Zucht von Barockpferden betrifft. Als Schulpferde werden gleich­­zeitig auch die spanischen Zuchtpferde eingesetzt. Viele Gäste erleben so diese wesensstarken, gutmütigen und temperamentvollen Tiere, die zugleich fein zu „händeln“ und komplett über den Körper zu steuern sind, in ihrer ganzen Qualität unter dem Sattel ... und verlieben sich zugleich in ein Pferd, das mit wenig Aufwand geritten werden kann – wenn man es kann!

Nicht selten kommt es vor, dass Zuchtnachwuchs so einen neuen Besitzer findet. „Die meisten Tiere werden an Stammkunden verkauft, die meisten haben hier schon mehrfach Urlaub gemacht. Wir schauen uns genau an, wohin die Tiere gehen“, erzählt Alexandra Schatz. Pferd und Reiter müssen zueinander passen – in Ausbildung und überhaupt. Die mentale Schiene muss funktionieren, hinzu kommen Einfühlungsvermögen und Ahnung vom eigenen Körper. Im Idealfall haben Reiter und Pferd einen gleichen Ausbildungsstand. Aber das findet sich, hat man erst einmal sein Traumpferd. Und davon hat Drebsdorf so einige.

Das Gut Drebsdorf befindet sich ungefähr zwanzig Minuten von der Berg- und Rosenstadt Sangerhausen entfernt und ist über die A38/Abfahrt Roßla gut zu erreichen. Der Vierseitenhof, der seit 1993 im Besitz von Alexandra Schatz ist, wurde in den vergangenen Jahrzehnten liebevoll saniert. Von hier aus können ausgedehnte Wanderungen und Ausritte in die reizvolle Umgebung des Biosphärenreservats Karstlandschaft Südharz unternommen werden.

​Info:
www.gut-drebsdorf.de

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Spargel küsst Erdbeere Spargel küsst Erdbeere Ob weiß oder grün: Von April bis 24. Juni (Johannistag) ist Spargel der unbestrittene Spitzenreiter unter den Gemüsen. Sein aromatischer...
Anzeige
Unser Land
Aus dem Wasser auf den Tisch Aus dem Wasser auf den Tisch Fisch ist gesund, das weiß jeder. Unter der Leitung von Meisterkoch und Berufsschullehrer Bernd Lücke kochen zukünftige Köche einige...
Anzeige
In Schleckweda wird viel gemeckert In Schleckweda wird viel gemeckert Wenn abends die Sonne in einem spektakulären Rot hinter dem Ziegenhof in Schleckweda untergeht, wissen Astrid und Igor Blume, dass sie alles richtig...
Anzeige
Sag Ja!