Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Unser Land > Edle Hengste präsentieren sich im Landgestüt >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 04.03.2017 um 11:53:57

Edle Hengste präsentieren sich im Landgestüt

Prussendorfer Hengste beim sogenannten Freispringen über das Hindernis, kraftvoll und dynamisch, echte Leistungshengste der Extraklasse eben. Prussendorfer Hengste beim sogenannten Freispringen über das Hindernis, kraftvoll und dynamisch, echte Leistungshengste der Extraklasse eben.
Foto: Thomas Schmidt Galerie (9 Bilder) Galerie (9 Bilder) Galerie (9 Bilder) Galerie (9 Bilder) Galerie (9 Bilder) Galerie (9 Bilder) Galerie (9 Bilder) Galerie (9 Bilder) Galerie (9 Bilder)
Kostbarkeiten der Pferdezucht und 3. Hallenchampionat vom 2. – 5. März. Ein ganzes Wochenende hochkarätiger Pferdesport im Springreiten bis zur schweren Klasse.

Prussendorf (ts).
 Es ist für die Pferdezüchter und Pferdeliebhaber sowie auch für Pferdesportbegeisterte ein Pflichttermin, die Hengstpräsentation und das 3. Hallenchampionat mit den Landesmeisterschaften im Landgestüt Sachsen-Anhalt in Prussendorf. Das Landgestüt wird vom 2. bis 5. März zum Mekka des Hallenreitsports für die ganze Familie. Reitsport, Hengstpräsentation und Unterhaltung an einem Wochenende. Es stehen neben der Hengstpräsentation hochdotierte Springprüfungen auf dem Programm. Zu den Höhepunkten der Veranstaltungen zählen neben der Hengstpräsentation am Samstag (14:00 Uhr) und dem Großen Preis von Prussendorf am Sonntag (15:00 Uhr) zahlreiche Springprüfungen an.

Der erste große Höhepunkt ist am Samstag, den 4. März, 14:00 Uhr, die Präsentation der edlen Hengste aus dem Landgestüt Sachsen-Anhalt. Dann werden den Züchtern und dem pferdebegeisterten Publikum in Sachsen-Anhalt die erfolgreichsten Hengste präsentiert und vorgestellt. Es sind Namen wie Monte Bellini und Donnersmarck und deren Nachkommen, die schon manchen erfolgreichen Nachwuchs hervorgebracht haben. Doch auch weitere erfolgreiche Deckhengste zeigen ihre Vererberanlagen, die das Züchterherz höher schlagen lassen.

Traditionell findet das Ganze in der beheizten Wussow-Reithalle auf dem Gelände des Landgestüts in Prussendorf statt. Dort spürt man die Anspannung der Hengste, sie strotzen vor Energie, wollen laufen und springen, zeigen was sie können, eben echte Kostbarkeiten der Pferdezucht. Leuchtende Premiumhengste mit außergewöhnlichen Vorfahren, exzellenter Technik und einzigartigem Vermögen werden ihr Temperament in der Halle präsentieren. Zur Hengstpräsentation kommen Züchter aus ganz Sachsen-Anhalt und den angrenzenden Bundesländern und suchen sich kurz vor der Decksaison das richtige Pferd für ihre Stuten aus.

Am gesamten Wochenende mit Schwerpunkt am Samstag und Sonntag, treten Hochleistungspferde der Spitzenklasse aus ganz Sachsen-Anhalt gegeneinander an und zeigen ihre Fähigkeiten im Springen. Dann kann man sie wieder erleben, die Anspannung der Pferde und Reiter. Wenn Ross und Reiter in den Parcours einreiten, herrscht Spannung, die sich dann löst, wenn das Reiter-Pferd-Paar in atemberaubender Geschwindigkeit über die Hindernisse fliegt. Die Zuschauer halten bei manchen Hindernissen den Atem an. Auch in der Halle sind Hindernisse wie Oxer oder Hochweitsprung, der besteht aus vier Hindernisständern und gilt als schwierigster Sprung mit bis zu 1,60 Meter Höhe und zwei Meter Weite. Für viele ist dies die Klippe im Hallenparcours. Am Sonntag wird dann erstmalig die Landwirtschaftsministerin Claudia Dalbert (B90/Die Grünen) im Landgestüt zu Besuch sein.

Die Hengstpräsentation zu Beginn einer jeden neuen Decksaison ist Gelegenheit für Züchter, die bewährten Hengste sowie die Neuzugänge an Junghengsten im direkten Vergleich zu sehen und ihre Entscheidung für die Zucht zu treffen.
Pferdezucht und -haltung sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und ein traditionelles Kulturgut im ländlichen Raum. 2016 war züchterisch und sportlich ein turbulentes Jahr für das Landgestüt.

Die 28 Mitarbeiter indes setzen auf das Prinzip Hoffnung und versuchen trotz der Schließungs- und Verkaufsgerüchte optimistisch nach vorne zu blicken. Landstallmeister Siegmund Hintsche konzentriert sich voll auf die Hengstpräsentation und das 3. Hallenchampionat, für ihn eine der wichtigsten Veranstaltungen im Jahr. „Es ist ein Spagat zwischen Meisterschaft und der Vorstellung der Hengste.

Die Präsentation der Hengste ist ein Wirtschaftsfaktor, dabei setzen die Züchter auf die Qualitätsmerkmale und Stärken des Hengstbestandes, darauf wollen wir aufmerksam machen.“ Und die Prussendorfer setzen auf Klasse und nicht auf Masse. 13 Warmbluthengste und 1 Kaltbluthengst der Spitzenklasse warten auf ihre Vorstellung. „Das Programm ist anspruchsvoll, Züchter und Besucher werden erkennen wie stark das Gestüt nach wie vor aufgestellt ist, welche Hengste zur Zucht zur Verfügung stehen", sagt Hintsche weiter.

Doch der Landstallmeister weiß auch, dass die Präsentation längst nicht mehr als nur eine reine Veranstaltung für Züchter gilt. Denn mit dem Hallenchampionat und den Landesmeisterschaften im Springreiten möchte man sich ein ganzes Wochenende mit der Faszination Hengste, Springpferde und Champions auch an ein breiteres Publikum wenden. Hintsche ist auch froh darüber, dass Jahr für Jahr mehrere hundert Zuschauer die Gelegenheit nutzen, um unterm warmen Hallendach ein anspruchsvolles Wochenende rund um das Thema „Pferdesport und Pferdezucht“ zu erleben. 

Er ist überzeugt davon, dass die Bestandshengste und erstklassigen Neuzugänge genau wie die Springreitmeisterschaften gleichermaßen gut beim Publikum und den Züchtern ankommen werden. Prussendorf soll auch in Zukunft als Kleinod von Pferdezucht und -sport überzeugen. Dafür braucht es hervorragende Tiere sowie erstklassige und sehr gut nachgefragte Angebote.

Die Veranstaltung vom 2. bis 5. März ist ein weiteres Aushängeschild für die Leistungsfähigkeit des Gestüts und bei Pferdeliebhabern beliebt. Es gibt keine Karten in der Vorbestellung, alle Karten sind an der Tageskasse zu erwerben. Weitere Informationen sind unter Telefon 034956 22980 zu erhalten.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Die Natur ist die größte Apotheke der Welt Die Natur ist die  größte Apotheke  der Welt In der Raßnitzer Gärtnerei, die von Uwe Melchior (Foto), seiner Frau Monika und Tochter Bianca seit 1992 geführt wird, wachsen im...
Anzeige
Sag Ja!
Edle Rinder machen Feinschmecker glücklich Edle Rinder machen Feinschmecker glücklich Der Winter ließ sich Zeit in diesem Jahr. Mitte März zeigt das Thermometer noch minus zwölf Grad. Obwohl die Sonne scheint, kriecht die...
Anzeige
Äpfel & Birnen Äpfel & Birnen In Köthen gibt es eine lange Tradition im Obstanbau. Bereits im Jahre 1794 wurde Anhalts Obstanbau vom bekannten Pomologen Pfarrer Johann Volkmar Sickler...
Anzeige
Trauerportal