Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Unser Land > Das Gartenreich Dessau-Wörlitz feiert seinen Gründer >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 31.07.2017 um 14:03:03

Das Gartenreich Dessau-Wörlitz feiert seinen Gründer

Anlässlich des Geburtstages des Fürsten findet eine Gondelfahrt mit Musik und Tanz an den Ufern der Wörlitzer Seen und Kanäle statt. Foto: Kulturstiftung Dessau-Wörlitz, Fräßdorf Anlässlich des Geburtstages des Fürsten findet eine Gondelfahrt mit Musik und Tanz an den Ufern der Wörlitzer Seen und Kanäle statt. Foto: Kulturstiftung Dessau-Wörlitz, Fräßdorf
Foto: Kulturstiftung Dessau-Wörlitz, Fräßdorf
Der Gartenreichsommer erinnert vom 5. bis 12. Au­­gust an den Fürsten Franz.  

Wörlitz/Mosigkau (red). Vor mehr als 200 Jahren sorgte das kleine Land Anhalt-Dessau für Aufsehen in ganz Deutschland. Leopold III. Friedrich Franz, Fürst und seit 1807 Herzog von Anhalt-Dessau (10. August 1740 - 9. August 1817), ließ während seiner Regentschaft in vielen Lebensbereichen einen Musterstaat entstehen. Durch sein umfassendes Landesverschönerungsprogramm entstand das heute weltberühmte Gartenreich Dessau-Wörlitz.

Am 9. August 2017 jährt sich der Todestag des Gartenreichgründers nun schon zum 200. Mal. Dieser Jahrestag ist Anlass, seine kulturhistorischen und politischen Leistungen angemessen zu würdigen und an sein Leben und Wirken, das bis in die heutige Zeit hineinreicht, zu erinnern.

Innerhalb des Festivals „Gartenreichsommer“ laden drei Veranstaltungen dazu ein, sich auf die Spuren des Fürsten Franz zu begeben: Den Auftakt gibt das MDR-Kammermusikensemble „Die Leipziger Blechbläsersolisten“ am 5. August mit einem festlichen Seekonzert zu Ehren des Herzogs.

Seinem 200. Todestag wird am 9. August mit einem musikalischen Gondelkorso gedacht. Der fürstliche Geburtstag ist in der Gartenreichsommer-Saison eine ganz besondere Attraktion - zusätzlich zu einer Gondelfahrt mit kulinarischen Überraschungen sowie  Musik und Tanz an den Ufern der Wörlitzer Seen erwartet die Gäste ein ausladendes Buffet im Festzelt am Piemonteser Bauernhaus. Für die Veranstaltung am 12. August gibt es noch Restkarten.

Bis zum 10. September folgen weitere See- und Schlosskonzerte. So wird am 19. August mit dem Berliner Ensemble „Trio Zeitklang“  beim 11. Seekonzert die außergewöhnliche Verbindung von Querflöte, Viola und Akkordeon an den Ufern des Gartenreichs zu hören sein. Im Programm „Tango & More“ spielen die drei unterschiedlichen Instrumente ihre ganz individuellen Stärken aus: die Brillanz der Flöte, der tonliche Tiefgang der Bratsche, die enorme Klangfülle des Akkordeons. Es folgen das Konzert „Adelaide“ im Schloss Wörlitz am 25. August und das Abschlusskonzert „Stars von morgen“ im Schloss Mosigkau am 10. September.

Tickets sind erhältlich unter: Tel. 0340 25 11 333 oder www.gartenreichsommer.de.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Alte Heimatrezepte modern zubereitet Alte Heimatrezepte modern zubereitet Hier und da werden sie noch zubereitet, die überlieferten Heimatrezepte aus Anhalt. Angehende Köche, die im Berufsschulzentrum „Hugo...
Anzeige
Sag Ja!
Käse von glücklichen Kühen und Ziegen Käse von glücklichen Kühen und Ziegen Haben Sie schon einmal echten Harzer Käse probiert? Nein, nicht den handelsüblichen. Kaum einer vermutet es, doch in der kleinen Harzgemeinde...
Anzeige
Kräuter – grüne Medizin geht auch durch den Magen Kräuter – grüne  Medizin geht auch durch den Magen Nahezu ein Kilogramm Gewürze verzehrt ein Bundesbürger jährlich. Vor 20 Jahren war es erst ein Pfund. Wenn es draußen kalt und grau ist,...
Anzeige
Trauerportal