Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Unser Land > Das nördlichste Qualitätsweingut Deutschlands >
Mario Wetzel Mario Wetzel
aktualisiert am 06.09.2017 um 12:32:17

Das nördlichste Qualitätsweingut Deutschlands

„Der Herbst ist für den Winzer die schönste, aber auch eine sehr arbeitsintensive Zeit“, sagt Ingo Hanke vom Weingut Hanke in Jessen. Das Wetter zur Weinlese soll trocken und möglichst sonnig sein, wünscht er sich. Nässe und Feuchtigkeit müssen jetzt außen vor bleiben, um die Trauben zum optimalen Zeitpunkt ernten zu können. Auf Qualität legt Ingo Hanke viel Wert. Im November kann er dann eine erste genaue Prognose zum neuen Jahrgang abgeben.  „Der Herbst ist für den Winzer die schönste, aber auch eine sehr arbeitsintensive Zeit“, sagt Ingo Hanke vom Weingut Hanke in Jessen. Das Wetter zur Weinlese soll trocken und möglichst sonnig sein, wünscht er sich. Nässe und Feuchtigkeit müssen jetzt außen vor bleiben, um die Trauben zum optimalen Zeitpunkt ernten zu können. Auf Qualität legt Ingo Hanke viel Wert. Im November kann er dann eine erste genaue Prognose zum neuen Jahrgang abgeben.
Foto: Frank Neßler Galerie (2 Bilder) Galerie (2 Bilder)
Das Jessener Weingut Hanke ist ein alteingesessener Betrieb. Seit mehreren Generationen wird dort in Familie Wein angebaut. Stolz verweist Ingo Hanke darauf, dass das Familienwissen rund um die Herstellung des Kulturguts bis ins 18. Jahrhundert zurückreicht. 1994 ließ er mit seinem Bruder Frank diese Tradition in Jessen wieder aufleben. In den Jahrzehnten davor war die Weinherstellung im nördlichsten Qualitätsweingut Deutschlands aus Gründen der Rentabilität fast eingestellt worden, nur noch für den Eigenbedarf wurde produziert.

Die Zeiten haben sich geändert. Aktuell bewirtschaften die Brüder Hanke eine Fläche von 15 Hektar in den Jessener Weinbergen. 13 Rebsorten, fünf rote und acht weiße Trauben, werden angebaut. Die Pflanzen wachsen auf sandigen Böden, der ihren Früchten eine besondere Milde verleiht. Leicht und fruchtig sind vor allem die Weißweine des Unternehmens. Das nördlichste Qualitätsweingut Deutschlands gehört weinbaurechtlich zu Sachsen mit seinen bekannten Anbaugebieten rund um Meißen und Radebeul. Geographisch liegt Jessen an der Elster in Sachsen-Anhalt, in der östlichsten Gemeinde des Landes. Nur wenige Kilometer entfernt ist die brandenburgische Landesgrenze. Dort wurde der Weinbau schon im Mittelalter von Mönchen aus dem Kloster Zinna bei Jüterbog kultiviert.

Das Weingut Hanke bietet derzeit mehr als 30 erlesene Qualitätsprodukte an. Dazu gehören neben beliebten Rot-, Weiß- und Roséweinen der Sorten Müller-Thurgau, Scheurebe, Weiß- und Spätburgunder, Kerner, Riesling, Traminer, Chardonnay oder Dornfelder auch Sekt, Seccos, dem dank Handlese, Ganztraubenpressung und Flaschengärung ganz besonderem „Crémant de Saxe“ sowie Liköre und verschiedenen Obstbrandsorten. Neben der traditionellen Arbeit bei der Weinherstellung haben sich die Brüder Hanke dem Obstanbau verschrieben.

Seit Generationen werden rund um das Gut Erdbeeren kultiviert. Auf Äpfel-, Kirsch- und Pflaumenbaumplantagen wachsen Früchte heran, die zum einen in der Saison frisch auf verschiedenen Märkten in der Region angeboten werden und zum anderen die Grundlage für die erlesenen Obstbrände des Familienunternehmens sind. Vermarktet werden alle Hanke-Produkte für Kunden des Hauses, die deren hohe Qualität zu schätzen wissen, in der gemütlichen Wein- und Probierstube mit Hofverkauf auf dem Gelände des Weinguts in der Alten Schweinitzer Straße in Jessen, im Onlineshop unter www.weingut-hanke.de, auf verschiedenen Veranstaltungen im Verlauf eines Jahres wie dem beliebten Weinausschank oder dem Erdbeer-, dem Wein- oder dem Hoffest. Seit Mai 2017 werden die Produkte des Jessener Unternehmens zudem offiziell unter dem Qualitätssiegel „Regionalmarke Mittelelbe“ vermarktet.

Info:
www.weingut-hanke.de

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Die Natur ist die größte Apotheke der Welt Die Natur ist die  größte Apotheke  der Welt In der Raßnitzer Gärtnerei, die von Uwe Melchior (Foto), seiner Frau Monika und Tochter Bianca seit 1992 geführt wird, wachsen im...
Anzeige
Unser Land
Edle Rinder machen Feinschmecker glücklich Edle Rinder machen Feinschmecker glücklich Der Winter ließ sich Zeit in diesem Jahr. Mitte März zeigt das Thermometer noch minus zwölf Grad. Obwohl die Sonne scheint, kriecht die...
Anzeige
Äpfel & Birnen Äpfel & Birnen In Köthen gibt es eine lange Tradition im Obstanbau. Bereits im Jahre 1794 wurde Anhalts Obstanbau vom bekannten Pomologen Pfarrer Johann Volkmar Sickler...
Anzeige
Trauerportal