Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Unser Land > Eine gläserne Welt >
Mario Wetzel Mario Wetzel
aktualisiert am 12.09.2017 um 15:34:26

Eine gläserne Welt

Von Vasen und Trinkgefäßen über Figuren und verschiedenste Dekoelemente bis hin zu 
Lampenschirmen – sortiert nach Farben und Themen, von preiswert bis luxuriös, kann man in der Glasmanufaktur „Harzkristall“ in Derenburg auf 2 500 Quadratmetern Verkaufsfläche auf zwei Etagen die unterschiedlichsten Dinge aus Glas erwerben. Von Vasen und Trinkgefäßen über Figuren und verschiedenste Dekoelemente bis hin zu Lampenschirmen – sortiert nach Farben und Themen, von preiswert bis luxuriös, kann man in der Glasmanufaktur „Harzkristall“ in Derenburg auf 2 500 Quadratmetern Verkaufsfläche auf zwei Etagen die unterschiedlichsten Dinge aus Glas erwerben.
Foto: Dr. Maria Lang Galerie (6 Bilder) Galerie (6 Bilder) Galerie (6 Bilder) Galerie (6 Bilder) Galerie (6 Bilder) Galerie (6 Bilder)
Wer den Glasmachern einmal hautnah über die Schulter gucken möchte, hat dazu bei einer der stündlich durchgeführten Führungen, der „ManufaktOur“, die Möglichkeit.

Seit dem großflächigen Umbau im Februar 2017, bei dem unter anderem ein eigenes kleines Kino entstand, beginnt die etwa 30-minütige Führung mit einem kurzen Film über die Entwicklung und Geschichte der Manufaktur. Im Anschluss erfahren die Besucher alles über die Entstehung und Verarbeitung des Rohstoffs Glas und können dann, als Highlight der Führung, die Glasmacher hautnah bei der Produktion mundgeblasener Glasprodukte erleben, während sie die Hitze des Schmelzofens im Gesicht spüren. Der Gasofen, in diesem Jahr ebenfalls neu angeschafft, brennt mit einer Temperatur von unglaublichen 1200 Grad, 24 Stunden jeden Tag.

Wer möchte, kann dann sein eigenes handwerkliches Geschick auf die Probe stellen und sich direkt am Schmelzofen in der Hütte seine eigene Glückskugel blasen. Unter Anleitung eines Glasmachers kann man so selbst ausprobieren, wie schwierig es ist, die heiße Glasmasse zu einer Kugel zu blasen.

Neben der Verkaufswelt, die auch zwei ganzjährige Weihnachtsabteilungen beinhaltet, und dem geführten Erlebnisrundgang „ManufaktOur“, bietet Harzkristall mit der Schauwerkstatt eine weitere Möglichkeit, selbst kreativ zu werden: Hier können Besucher, bereits ab fünf Jahren, direkt an der Gasflamme selbst zum Glaskünstler werden und mit Hilfe der Glasbläserinnen eine bunte Dekorkugel gestalten.

Gleich nebenan hat ein Glasgraveur seinen Stand, an dem er den unterschiedlichsten Glasgefäßen einen individuellen „Stempel“ verpasst. Vom Vereinsnamen über das Ehejubiläum bis zur Urlaubserinnerung sind hier der Fantasie fast keine Grenzen gesetzt.


Restaurant und Parkoase

Wer dann geschafft von all den angebotenen Reizen eine Pause braucht, ist im hauseigenen Café & Restaurant richtig. Mit gläserner Dekoration und einem Blick auf die liebevoll gestaltete Parkoase wurde das neugestaltete Café in die Architektur der Hütte integriert. An den alten Schornstein gelehnt können sich die Gäste hier ein frisches Tagesgericht oder ein leckeres Stück Torte schmecken lassen. Neben einer großen Auswahl an Kuchen, Torten und verschiedenen herzhaften Gerichten gibt es im Sommer auch eine Vielzahl cremiger Eissorten für den süßen Genuss auf der sonnigen Terrasse.

Zur Außenanlage gehört neben der Parkoase – die Jung und Alt zum Entspannen und Verweilen einlädt und über einen Wasserfall und einen kleinen Bachlauf plus Teich am Biergarten verfügt, von dem aus man einen einmaligen Blick auf die blühende Blumenpracht, den Brocken, das Schloss Wernigerode und die Harzer Landschaft hat – auch noch der Hüttengarten mit einer Gesamtfläche von 10 000 Quadratmetern, 17 000 Rosen- und Bodendeckerpflanzen, Sträuchern und Bäumen, 50 Obst- und Zierbäume sowie 300 Zier- und Obststräuchern und einer 400 Quadratmeter Blumenwiese mit verschiedenen Samenmischungen.

Gemeinsam mit dem Landschaftsarchitekt Martin Heimer wurde im Jahr 2012 mit der Ideenfindung zur Umgestaltung des ehemaligen Deponiegeländes und bereits kurze Zeit mit der Umsetzung begonnen. Ziel sollte es sein, die Freiflächen im Außengelände für die Besucher attraktiver zu gestalten und das brachliegende Gelände aufzuwerten. Die Verknüpfung des Haupteingangs mit dem neu gestalteten Gartengelände erfolgt vom Parkplatz aus über eine kurze Promenade, die direkt an der Holtemme entlangführt.


Ausgezeichneter Abenteuerspielplatz

Als Highlight vor allem für die kleinen Besucher rundet der Abenteuerspielplatz das Angebot ab. Hier im „Glaszauberland“, das 2012 zum schönsten Spielplatz Sachsen-Anhalts gewählt wurde, können sich Kinder aller Altersgruppen austoben. Schaukelbrücken, Seile, Türme und andere Geräte, wie im Besonderen der große Sprunghügel, lassen keine Langeweile aufkommen.

Ein Ausflug zur Glasmanufaktur, der Erlebnis, Abenteuer, Erholung, Spaß und kulinarischen Genuss vereint, bietet so Anreize für die ganze Familie …


Info:
Glasmanufaktur HARZKRISTALL GmbH
Im Freien Felde 5 | 38895 Blankenburg (Harz) OT Derenburg
www.harzkristall.de

Öffnungszeiten:
Januar bis März: 10–17 Uhr | April bis Dezember: 10–18 Uhr
(auch sonn- und feiertags)

Anmeldungen unter:
Telefon: 039453/68 00 | E-Mail: glaserlebnis@harzkristall.de

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Spargel küsst Erdbeere Spargel küsst Erdbeere Ob weiß oder grün: Von April bis 24. Juni (Johannistag) ist Spargel der unbestrittene Spitzenreiter unter den Gemüsen. Sein aromatischer...
Anzeige
Sag Ja!
Aus dem Wasser auf den Tisch Aus dem Wasser auf den Tisch Fisch ist gesund, das weiß jeder. Unter der Leitung von Meisterkoch und Berufsschullehrer Bernd Lücke kochen zukünftige Köche einige...
Anzeige
In Schleckweda wird viel gemeckert In Schleckweda wird viel gemeckert Wenn abends die Sonne in einem spektakulären Rot hinter dem Ziegenhof in Schleckweda untergeht, wissen Astrid und Igor Blume, dass sie alles richtig...
Anzeige
Trauerportal