Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Unser Land > Vorhang auf! >
Mario Wetzel Mario Wetzel
aktualisiert am 03.09.2018 um 11:42:16

Vorhang auf!

„Die Steintor-Weihnachtsrevue“ in Halle (Saale) „Die Steintor-Weihnachtsrevue“ in Halle (Saale)
Foto: Susanne Christmann Galerie (4 Bilder) Galerie (4 Bilder) Galerie (4 Bilder) Galerie (4 Bilder)
Theater, Kabarett oder Varieté vermag den Zuschauer in eine andere Welt zu entführen. Sie lassen ihn fröhlich oder traurig sein. Besonders in der Vorweihnachtszeit lassen sich die Menschen von gut erzählten Geschichten verzaubern. Das Repertoire der Weihnachtsvorstellungen der  Theater, Opern und freien Spielstätten ist breit. Wir haben eine Programmauswahl zusammengestellt.


Quedlinburg
 
„Eine Weihnachtsgeschichte“
Ein Höhlentheater in der Baumannshöhle.
Frei nach einer Erzählung von Charles Dickens. Schafft es der Geist der Weihnacht aus dem Geizhals Ebenezer Scrooge einen guten Menschen zu machen?
Termine: 8., 9., 27. und 28. Dezember in der Rübeländer Baumannshöhle


„Das kalte Herz“
Eine Weihnachtsproduktionen des Nordharzer Städtebundtheaters.
Ein Schauspiel frei nach dem gleichnamigen Märchen von Wilhelm Hauff.
Der arme Köhler Peter möchte gesellschaftlich akzeptiert und reich sein. Da trifft er den Holländer Michel und verkauft ihm sein Herz. Damit nimmt das Unheil seinen Lauf.
Premierentermin: Samstag 24. November, 15 Uhr, Großes Haus Quedlinburg, weitere Aufführungstermine im Spielplan.

„Die kleine Meerjungfrau“
Ein Märchenballett nach dem gleichnamigen Märchen von Hans Christian Andersen.
Eine der Töchter des Meerkönigs sehnt sich nach der Menschenwelt. Sie rettet den Prinzen nach einem Schiffbruch das Leben und verliebt sich in ihn, opfert daraufhin ihren Fischschwanz und hofft auf die unsterbliche Seele der Menschen. Doch der Prinz verwechselt seine Retterin.
Premierentermin: Samstag 17. November, 15 Uhr, Großes Haus Halberstadt, weitere Aufführungstermine im Spielplan.


Mansfeld-Südharz

„Es weihnachtet sehr“
Eine Weihnachtskomödie im AndersweltTheater Stolberg.
Dieser Weihnachtsspaß wird allseits bekannte Situationen rund um das Fest humorvoll reflektieren.
Termine: noch nicht bekannt, ab 30. November im Spielplan.

„Speisen wie im Märchenland und Geschichten erleben“
Ein Märchenessen für Kinder (und Erwachsene).
Die Märchenzeit im AndersweltTheater Stolberg verknüpfen die Macher mit einem passenden märchenhaften Menü, gewürzt mit spannenden Geschichten und verfeinert mit viel Fantasie.
Termine: 14. Oktober, 11. November, 2. und 16. Dezember 2018 sowie am 27. Januar und 17. März 2019, jeweils 12 Uhr im AndersweltTheater Stolberg

„Weihnachtszauber“
Eine Zaubershow mit dem Magic Zyrus im AndersweltTheater Stolberg.
Die Weihnachtszaubershow von Tony Zyrus entführt die Gäste in die Welt der Magie. Er liest Gedanken und lässt Illusionen direkt in den Händen der Gäste entstehen.
Termin: 14. Dezember 2018, 19.30 Uhr

„Die Weihnachtsrehwüh“
Eine gar nicht feierliche Weihnachtsgeschichte im AndersweltTheater.
In der Weihnachtskomödie mit Herz, viel Musik und so mancher Überraschung haben es Claus Santa und Nicolas Laus auf Christa Engel abgesehen. Doch keine Chance. Nun sollen sie sich versöhnen.
Termine: 7., 16., 21., und 27. Dezember im AndersweltTheater Stolberg

„Schäfers Stündchen“
Ein Weihnachtskbarett mit Alexander G. Schäfer, AndersweltTheater Stolberg.
Der Sohn des Schauspielers Gerd E.Schäfer ist immer gern gesehen, denn er sorgt auf seine unverwechselbare Weise für beste Unterhaltung und man kann gespannt sein auf seine Sicht auf das schönste Fest des Jahres.
Termin: 20. Dezember 2018, 19.30 Uhr

„Tischlein deck dich“  
Ein Märchenessen für Erwachsene im AndersweltTheater Stolberg.
In vielen Märchen wird gegessen. Alles beginnt mit einem „Tischlein deck dich“. Das heitere, unterhaltsame und kulinarische Stück geht der Frage nach, was sich hinter den Symbolen der Märchen verbirgt.
Termine: 17. November 2018, 19.30 Uhr; 5. Januar 2019, 19.30 Uhr; 17. Februar 2019, 17.30 Uhr


Dessau-Roßlau/Köthen

„Die Weihnachtsgans Auguste“
Ein Familienstück mit dem Theater Little Opera, Termin: 1. Dezember 2018, 16 Uhr, Anna-Magdalena-Bach-Saal in Köthen

„Kinderweihnachtsrevue“
mit den Tanzklassen des Tanzstudios „Step By Step“ Köthen, Termine: 3. und 5. Dezember 2018, Johann-Sebastian-Bach-Saal in Köthen

„Weihnachtskonzert“ der Musikschule Köthen
Termine: 9. Dezember 2018, Johann-Sebastian-Bach-Saal in Köthen

„Weihnachtsmärchen“
mit der Theatergruppe „Märchenhaft“,
Termin: 15. Dezember 2018, 16 Uhr, Johann-Sebastian-Bach-Saal in Köthen

„Weihnachtskonzert der Blasmusik“
mit dem Stadtblasorchester Köthen, Termin: 16. Dezember 2018, 16 Uhr, Johann-Sebastian-Bach-Saal in Köthen

„Hänsel und Gretel“
En Märchenspiel in drei Bildern im Anhaltischen Theater Dessau.
Die Oper mit der Musik von Engelbert Humperdinck enstand vor 120 Jahren und ist die Märchenoper schlechthin. Die Texte stammen von Adelheid Wette.
Termine: 16. und 29. Dezember 2018, 16 Uhr; 23. Dezember 2018, 15 Uhr im Großen Haus

„Rumpelstilzchen“
Ein Weihnachtsmärchen nach den Brüdern Grimm im Anhaltischen Theater Dessau.
Kann die Tochter des Müllers wirklich Stroh zu Gold spinnen, wie ihr Vater behauptet? Der König möchte dies herausfinden und sperrt sie in eine Kammer voller Stroh. Die Müllerstochter ist verzweifelt und doch erscheint Hilfe in Form eines sonderbaren Männchens.
Termine: 17. November 2018, 16 Uhr; 20., 21., 27., 28., 30. November 2018, 10 Uhr; 29. November 2018, 9 Uhr;
1. Dezember 2018, 16 Uhr; 4. Dezember 2018, 10.30 Uhr; 5. Dezember 2018, 9.30 Uhr,
6., 7., 10., 11. Dezember 2018, 10 Uhr; 9. Dezember 2018, 10.30 Uhr; 
9. und 11. Dezember 2018, 14 Uhr; 12. Dezember 2018, 9 und 12 Uhr; 13. Dezember 2018, 9 Uhr,                     
14., 17., 18., 19. und 20. Dezember 2018, 10 Uhr; 20. Dezember 2018, 18 Uhr,
24. Dezember 2018, 10.30 Uhr; 25. Dezember 2018, 16 Uhr; 30. Dezember 2018, 15 Uhr
sowie am 2. Februar 2019, 16 Uhr im Großen Haus

„Der Schneemann“
Ein weihnachtliches Konzert im Anhaltischen Theater Dessau.
Mit den Solisten des Ensem- bles, dem Opernchor, dem Extrachor, dem Kinderchor des Anhaltinischen Theaters Dessau, dem Kinderballett Dessau sowie der Anhaltinischen Philharmonie Dessau. Das moderne Wintermärchen des Komponisten Howard Blake erzählt von den Abenteuern, die ein kleiner Junge mit einem lebendig gewordenen Schneemann erlebt.  
Termine: 7. Dezember 2018, 19.30 Uhr; 8. Dezember 2018, 16 Uhr; 15. und 22. Dezember 2018, 17 Uhr im Großen Haus


Burgenlandkreis

„Warten auf den Weihnachtsmann“
Eine Mitmach-Show mit Hase Hoppel Poppel und Herr Fuchs im Kulturhaus Weißenfels.
Diese Show wird seit 21 Jahren mit dem Kulturhaus der Stadt Weißenfels und dem Wochenspiegel Weißenfels gestaltet. Den Kindern wird mit dem Besuch die Wartezeit bis zum Heiligen Abend auf angenehme Weise verkürzt. Wer vorher eine Mal-, Bastel- oder Schreibarbeit zu Weihnachten einsendet und sein Werk von der Jury auserwählt wird, der darf kostenlos die Show besuchen. Alle anderen Arbeiten werden nach Himmelpfort geschickt. Da erhalten die Kinder einen Brief vom Weihnachtsmann. Und natürlich werden ach alle anderen Besucher viel Freude mit Hase Hoppel Poppel und Herrn Fuchs haben.
Termin: 24. Dezember 2018, 10 Uhr

„Der kleine Tag“
Ein Musiktheater von Rolf Zuckowski in der KulturVilla Kolorit Zeitz.
Im hellen Lichtreich leben alle Tage als Lichtwesen. Sie dürfen nur ein einziges Mal auf die Erde kommen. Jeder von ihnen will einen besonderen tag auf der Erde erleben. Doch niemand weiß was ihn erwartet.
Premierentermin:  2. Dezember, 15 Uhr in der KulturVilla Kolorit Zeitz

„König Drosselbart“
Eine Vorstellung für Schüler im Neuen Theater Zeitz.
Das Märchen erzählt die Geschichte einer Königstochter, der kein Freier gut genug war. Ihren Vater erzürnte das und er schwor, sie sollte den ersten besten Bettler zum Manne nehmen, der vor seine Türe käme.
Termine: 6. und 7. Dezember 2018, jeweils 9.30 Uhr

„Felix Reuter – Die Weihnachtsshow“
Im Theater Zeitz im Capitol.
Der Pianist und Musikkomödiant Felix Reuter deckt auf woher bekannte Weihnachtlieder, -melodien und -kompositionen stammen. Wurden die Melodien geklaut? Wenn ja, von wem? In der Weihnachtsshow wird musiziert, geplaudert und gerätselt.
Termin: 11. Dezember, 19.30 Uhr


Halle (Saale)  

„Schneewittchen“
Ein Märchen mit den Eleven des Ballettstudios der Oper Halle.
Die Eleven des Ballettstudios der Oper Halle tanzen Grimms Hausmärchen und erzählen dabei auf eine ganz besondere Art und Weise dem jüngsten Publikum die Geschichte von der schönen Königstochter, ihrer bösen Stiefmutter und den sieben Zwergen.
Termine: 21. und 22. Oktober 2018, 11 Uhr; 18. November 2018, 11 Uhr im Foyer II des Opernhauses
 
„Papageno spielt auf der Zauberflöte“
Eine Entführung in die Welt der Oper.
Die „kleine Zauberflöte“ entführt Kinder in die Welt der Oper, in der Vogelfänger Papageno und Prinz Tamino auf der Suche nach der Prinzessin Tamina sind. Sie lauschen der Musik Mozarts und nehmen selbst am Bühnengeschehen teil.
Termine: 1. und 2. November 2018, 10 Uhr, Oper Halle
 
„Annie“
Ein Musical für die Familie mit dem Jugendchor der Oper Halle.
Nach „Spring Awakening“ ist dies das zweite Musical, welches in Zusammenarbeit mit dem Jugendchor und dem Schauspiel an der Oper Halle aufgeführt wird. Das Waisenmädchen Annie sucht während der Weltwirtschaftskrise in New York seine Eltern. Doch die Polizei bringt die Elfjährige zurück ins Waisenhaus. Weil aber der Milliardär Warbruck sein schlechtes Gewissen erleichtern möchte, will er einem Waisenkind etwas Gutes tun und ihm ein Weihnachtsfest im Kreise seiner Familie bieten. Er holt Annie zu sich und wird ihr später bei der Suche nach ihren Eltern helfen.
Termine:  3. November 2018, 18 Uhr (Premiere); 11. November, 15 Uhr im Opernhaus

 „Laßd uns so und bunder sin“
Ein Weihnachtsprogramm im Halleschen Brettchen.
Door Altlatz meint, um Weihnachten wird viel zu viel Theater gemacht. Ist doch alles wie im vorigen Jahr. Begleitet wird der Altlatz vom Pianisten Alexander Goldenberg.
Termine 23. (Premiere), 24. und 30. November 2018 sowie 1., 7., 14., 15. Dezember 2018, jeweils 19.30 Uhr im Halleschen Brettchen
 
„Passt!?“  
Eine Theaterproduktion für die Allerkleinsten.
Die Theatermacherinnen und Puppenspielerinnen Anja Schwede und Julia Raab machen im Theaterstück „Passt!?“ für Kinder ab zwei Jahren einen Steckwürfel zur Hauptfigur. Denn es geht um die Vielzahl der Möglichkeiten, wie Dinge zueinander passen, jenseits der von Eltern oft vorgeschriebenen „richtigen“ und „falschen“ Lösungen.  Die Spielerinnen selbst werden zu Bausteinen und Formen, die spielerisch neben „Passt“ und „Passt nicht“ eine weitere Kategorie erforschen, nämlich „Passt anders“.
Termine: 24. November (Premiere) sowie 25. November und 6. Dezember im Kulturcafé Lichthaus Halle (Saale)   
 
„Eine Weihnachtsgeschichte“
Die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens auf der Bühne des neuen theaters.
Schafft es der Geist der Weihnacht aus dem Geizhals Ebenezer Scrooge einen guten Menschen zu machen?
Termine: 28., 29. und 30. November 2018, jeweils 19.30 Uhr im Saal des neues theater
 
„Weihnachtssingen mit Gans Auguste“
... und Familie Löwenhaupt und den Kindern und Erwachsenen, die im Puppentheater zu Gast sind.
Der Opernsänger Ludwig Löwenhaupt bereitet seine Stimme auf einen großen Auftritt vor und bezieht die Zuschauer gleich mit ein: Sie sollen sein Chor sein! Sohn Peter stört und will lieber ein anderes Lied. Schließlich steht Weihnachten vor der Tür!
Termin: 30. November 2018, nachmittags im Puppentheater (genauer Termin wird ncoh bekannt gegeben).
 
Adventskonzert mit dem Stadtsingechor Halle
in der Marktkirche „Unser Lieben Frauen“ Halle
Termin: 2. Dezember 2018, 19 Uhr

„Verheddert im Lametta“
Ein gar nicht besinnliches Weihnachts-Kabarett-Programm mit Ralph Richter.
Wo finden alle Weihnachtsmuffel in der klebrig süßen besinnlichen Zeit Zuflucht? Natürlich im Kabarett. Hier werden die Katastrophen auf die Bühne gebracht. Nach diesem Abend ist man bestens gerüstet für das Fest.
Termin: 2. Dezember 2018, 16 und 19.30 Uhr in der Villa del Vino in Halle
 
„Weihnachtsoratorium für Kinder“
Das 2. Familienkonzert mit der Staatskapelle, Solisten und dem Stadtsingechor zu Halle.
„Jauchzen“ und „Frohlocken“ – gemeinsam mit dem Stadtsingechor zu Halle, der Staatskapelle, den Solisten und dem Publikum wird bereist zum fünften Mal in der Georg-Friedrich-Händel-Halle. Für Johann-Sebastian-Bachs Weihnachtsoratorium BWV 248 Kantate I für Kinder sind die Pauken und Trompeten typisch. Eine wundervolle Einstimmung auf das Weihnachtsfest einstimmen.
Termin: 9. Dezember 2018, 11 Uhr in der Georg-Friedrich-Händel Halle
 
„Rumpelstilzchen“
im Theaterhaus Anna Sophia
Termin: 11. Dezember 2018, 10 Uhr  
 
„Der Nussknacker – Eine Weihnachtsgeschichte“
Ein Ballett von Youri Vámos und der Musik von Pjotr I. Tschaikowski.
E.T.A. Hoffmanns Geschichte von Nussknacker und Mäusekönig wird mit den Motiven aus Charles Dickens Weihnachtsgeschichte verknüpft. Das Ballett und wird seit dem Jahr 2000 aufgeführt und begeistert seitdem seine Zuschauer. Grund dafür ist sicher das fantasievolle Bühnenbild und die hohe tänzerische Leistung.
Termin: 17. Dezember 2018, 11 Uhr, Oper – Großer Saal (Achtung: nur noch Restkarten!)

„Die Steintor-Weihnachtsrevue“
Nach einer Idee von Hartmut Reszel und Paul D. Bartsch und den Kindern des Tanz-Zentrum No. 1.
Polarfuchs Felix aus Waumiauschnuffhausen geht nun in die Weihnachtsschule. Aber dort ist er vorlaut und fährt den Weihnachtsschlitten zu Bruch. Nun ist die Bescherung in Gefahr. Kann ihm jemand aus dem Schlamassel heraus helfen.
Premierentermin: 23. November 2018 im Steintor-Varieté Halle, weitere Termine im Netz

„Die Orgelstunde am Heiligen Abend“
in der Ulrichskirche
Termin: 24. Dezember 2018, 15 Uhr, Konzerthalle Ulrichskirche Halle


Alter Saalkreis

Konzert im Kerzenschein
im Schloss Ostrau
Im Bibliothekssaal des Schlosses präsentieren sich musikalisch Oksana Ratkovska (Sopran) und ihr Ensemble.
Termin: 18. November 2018, 16 Uhr, Schloss Ostrau

„The Jingle Bells“
Ein Weihnachtsprogramm in der Kirche Langenbogen.
Ein heiteres, internationales Weihnachtsprogramm mit Thomas Wittenbecher (Akkordeon, Gesang) und Patrick Zörner (Gitarre, Gesang)
Termin: 1. Dezember 2018, 17 Uhr, Kirche Langenbogen in der Gemeinde Teutschenthal  
 
Weihnachten bin ich zu Haus – Das Weihnachtskonzert mit Kay Dörfel
Weihnachtliche Gefühle müssen mit dem Erwachsenwerden nicht vorbei sein. Sie erinnern an den Duft leckeren Gebäcks, an Kerzenschein und warmes Licht  und die Vorfreude auf die Geschenke. Kay Dörfel entführt die Besucher der festlich geschmückten Kirche in Mösthinsdorf mit seinen Liedern in die Weihnachtszeit.
Termin: 2. Dezember 2018, 15 Uhr, Kirche Mösthinsdorf
 
Lesen in Lieskau
Texte und Musik im Advent: Mit Maria will ich singen,
Termin: 3. Dezember 2018, 17.30 Uhr, Gemeindehaus, Kirchstraße 7, Lieskau  
 
Weihnachtskonzert auf Schloss Ostrau
Theresia Stahl (Blockflöten) und Christian Stahl (Laute/Theorbe) spielen unter anderem Werke von Friedrich Händel, Arcangelo Corelli, Francesco Barsanti
Termin: 9. Dezember, 16 Uhr, Schloss Ostrau
 
„Adventsmusik im Kerzenschein“
In der Kirche Langenbogen.
Mit dem Kammerchor Collegium Canticum Novum.
Termin: 22. Dezember 2018, 17 Uhr, Kirche Langenbogen in der Gemeinde Teutschenthal

Schloss-Weihnacht in Ostrau
Das traditionelle Weihnachts-Programm der Grundschule Ostrau mit Weihnachtsmarkt, weihnachtlichen Köstlichkeiten und bunten Angeboten für Klein und Groß.
Termin: 1. Dezember 2018 von 14 bis 18 Uhr, Schloss Ostrau  



 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Die Natur ist die größte Apotheke der Welt Die Natur ist die  größte Apotheke  der Welt In der Raßnitzer Gärtnerei, die von Uwe Melchior (Foto), seiner Frau Monika und Tochter Bianca seit 1992 geführt wird, wachsen im...
Anzeige
Unser Land
Edle Rinder machen Feinschmecker glücklich Edle Rinder machen Feinschmecker glücklich Der Winter ließ sich Zeit in diesem Jahr. Mitte März zeigt das Thermometer noch minus zwölf Grad. Obwohl die Sonne scheint, kriecht die...
Anzeige
Äpfel & Birnen Äpfel & Birnen In Köthen gibt es eine lange Tradition im Obstanbau. Bereits im Jahre 1794 wurde Anhalts Obstanbau vom bekannten Pomologen Pfarrer Johann Volkmar Sickler...
Anzeige
Trauerportal