Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Unser Land > 95 Jahre Heimatmuseum Zörbig 1923 – 2018 >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 15.09.2018 um 17:39:59

95 Jahre Heimatmuseum Zörbig 1923 – 2018

Die Bestseller-Autorin Sabine Ebert gibt sich im Schlosshof von Zörbig mit einer Buchpremiere die Ehre. Die Bestseller-Autorin Sabine Ebert gibt sich im Schlosshof von Zörbig mit einer Buchpremiere die Ehre.
Foto: Thomas Schmidt Galerie (1 Bild)
Bestseller-Autorin Sabine Ebert mit einer Buchpremiere zu Gast in Zörbig. Eine Zeitreise durch die Geschichte in und um Zörbig sowie des Heimatmuseums.

Zörbig (WS).
Eine Zeitreise durch die Geschichte in und um Zörbig sowie eine Reise in die 95-jährige Historie des Zörbiger Heimatmuseums durch Brigitta Weber. Das außergewöhnliche Ensemble aus spätmittelalterlichem Burgturm und dem umgebauten Barockschloss spiegeln die wechselvolle Geschichte des Hauses: Zörbig gehörte seit dem 11. Jahrhundert zum Besitz der Wettiner, die die Burg als Residenz und späteren Amtssitz nutzten, bevor sie ab 1694 als barocke Schlossanlage Herzog Augusts von Sachsen-Merseburg(-Zörbig) (1655 – 1715) fast vollständig neu errichtet werden sollte, aber unvollendet blieb.

Seit 1951 befindet sich das Museum im Schloss, dass mit rund 18.000 Objekten die Stadtgeschichte Zörbigs veranschaulicht. Sonderausstellungen sowie das angeschlossene Stadtarchiv und die Stadtbibliothek machen aus den historischen Räumen einen lebendigen Bildungs-, Begegnungs- und Erlebnisstandort mit Geschichte.

Zum 95. Geburtstag des 1923 gegründeten Heimatmuseums haben die Stadt Zörbig, der Heimatverein 1922 e. V. und die LEADER-Aktionsgruppe Anhalt mit Unterstützung durch die Buchhandlung W. Krommer, Bitterfeld-Wolfen noch bis 18:30 Uhr zu einer Open-Air-Veranstaltung im Schlosshof mit Rück- und Einblicken eingeladen. Auch der Landrat von Anhalt-Bitterfeld, Uwe Schulze, gratuliert zur Geschichte und spricht von der Wichtigkeit, dass solche kulturellen Leuchttürme erhalten werden sollten.

Der Höhepunkt ist eine Lesung der Bestseller-Autorin Sabine Ebert, die zur Buchpremiere der Taschenbuchausgabe von Schwert und Krone – Meister der Täuschung liest und signiert. Die Bücher der Autorin spielen u. a. in der historischen Kulturlandschaft um den Petersberg, Wettin und Landsberg und lassen historische Figuren wie Markgraf Konrad den Großen wieder lebendig werden.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Schülerferienticket-Finalisten treffen sich im Spaßbad Schülerferienticket-Finalisten treffen sich im Spaßbad (pm/nasa). Im Spaßbad „Nemo“ in Magdeburg begegneten sich am 23. November 2019 das erste Mal die Finalisten des Modelwettbewerbs für das...
Anzeige
Trauerportal
Glück auf, Glück auf …! Glück auf,  Glück auf …! Der Salzabbau hat in und um Bernburg eine lange Geschichte, die eng mit Tradition verbunden ist.  ...
Anzeige
Das „weiße Gold“ aus Könnern Das „weiße Gold“ aus Könnern Rund 330 000 Tonnen Zucker pro Jahr werden am Standort in Könnern produziert. Dafür werden an die zwei Millionen Tonnen Zuckerrüben pro Jahr...
Anzeige
Unser Land