Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Unser Land > Obst aus der Region >
Xaver Lichtenberg Xaver Lichtenberg
aktualisiert am 24.10.2019 um 14:05:07

Obst aus der Region


Foto: Frank Neßler
So muss Obst schmecken, davon ist Sylke Zwicker überzeugt. Sie betreibt mit ihrem Mann Oliver 
den Obsthof Zwicker in Jessen. Ein familiengeführtes Unternehmen mit langjähriger Tradition.

Ganz im Osten Sachsen-Anhalts, zwischen den südlichen Ausläufern des Flämings und der Schwarzen Elster, ist das Klima für den Obstanbau sehr gut geeignet. 

Der Bauernhof Zwicker ist seit 1855 im Besitz der Familie. Dort wurde Landwirtschaft mit Viehhaltung und Weinbau betrieben. Vor 80 Jahren wird der junge Heinz Zwicker aufgrund des Erbhofgesetzes Eigentümer des Betriebes. Birnen, Äpfeln, Himbeeren werden angebaut. Nach 1949 auch Pfirsiche. Mit der Zwangskollektivierung der Landwirtschaft in der DDR geht der Betrieb 1958 in der „LPG Bergfrieden Jessen“ auf. 


Direktvermarktung in der Region

Dann kommt die Wiedervereinigung Deutschlands. Für Heinz und Ilse Zwicker die große Chance. Sie gründen als Wiedereinrichter ihren Obstbau-Familienbetrieb neu. Am 20. Dezember 1990 beginnen sie mit 6,5 Hektar Eigentumsfläche und etwas Zupacht. Ihr Betrieb wirtschaftet nach den Richtlinien kontrollierter integrierter Produktion. Naturnah und nachhaltig, lautet die Devise. „Wir sehen uns mit Herzblut unserer Umwelt verpflichtet“, heißt es auf der Homepage des Unternehmens.

Seit Wiedergründung des Betriebes wird auf Direktvermarktung und den regionalen Markt gesetzt. Darauf hat der 1999 verstorbene Firmengründer Heinz Zwicker immer großen Wert gelegt. Die Produkte des Unternehmens aus Jessen sind nicht nur im bäuerlichen Ambiente des eigenen Hofladens, sondern auch auf Märkten in benachbarten Städten erhältlich. Seit nunmehr fast 30 Jahren ist der Stand des Obsthofes Zwicker beispielsweise in Wittenberg am historischen Rathaus zu finden. Dort und im Hofladen wird je nach Jahreszeit eine breite Palette an Früchten, wie Kern- und Steinobst, Beerenobst sowie deren Verarbeitungsprodukte wie Säfte, Marmeladen, Kräuter, Weine und Spirituosen sowie Nüsse angeboten.

Qualität zu produzieren ist auf dem Obsthof Zwicker in Jessen mehr als nur Methode. Der Pflege der Obstanlagen wird größte Aufmerksamkeit im gesamten Jahresverlauf gewidmet. Die Philosophie heißt: Transparenz in der Produktion, kurze Wege nach der Ernte, emissionsarme Technik, wertschätzender Umgang mit dem Produkt und den Menschen.
Mit Ideen und Unternehmergeist ist der Betrieb ständig weiterausgebaut worden. 3000 Quadratmeter groß ist die Fläche des Foliengewächshauses, in dem leckere Erdbeeren produziert werden. Darüber hinaus entstanden Anlagen zur Saftgewinnung. 

Im Jahr 2005 wurde eine ständige Obstbauausstellung auf dem Gelände hinter dem Hofladen in Zusammenarbeit mit dem Verein zur eigenständigen Regionalentwicklung im Jessener Land aufgebaut. Das Angebot „Ein Nachmittag im Obstgarten“ mit Rundfahrten durch die Obstanlagen richtet sich an Interessenten, die den Betrieb in Augenschein nehmen wollen. 
Jüngste Projekte auf dem Obsthof Zwicker waren die Erweiterung der Heidelbeer-Pflanzung zur Vergrößerung des Angebots, die Einweihung einer neuen Kühlhalle, die Anschaffung eines „Frostboosters“ zur Minimierung von Ertragsausfällen durch Blütenfröste sowie die Einweihung der Obsthof-Lounge im Hofladenbereich.


Familientradition wird fortgesetzt

Für die Zukunft ist der Obsthof gut aufgestellt. Auch was die Familientradition angeht. Die Kinder von Sylke und Oliver Zwicker – Sohn Marvin und Tochter Theresa, die übrigens im August 2019 zur 27. Jessener Weinprinzessin gekürt wurde – arbeiten bereits im Unternehmen mit.


Info:

www.obsthof-zwicker.de 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Alte Heimatrezepte modern zubereitet Alte Heimatrezepte modern zubereitet Hier und da werden sie noch zubereitet, die überlieferten Heimatrezepte aus Anhalt. Angehende Köche, die im Berufsschulzentrum „Hugo...
Anzeige
Trauerportal
Käse von glücklichen Kühen und Ziegen Käse von glücklichen Kühen und Ziegen Haben Sie schon einmal echten Harzer Käse probiert? Nein, nicht den handelsüblichen. Kaum einer vermutet es, doch in der kleinen Harzgemeinde...
Anzeige
Kräuter – grüne Medizin geht auch durch den Magen Kräuter – grüne  Medizin geht auch durch den Magen Nahezu ein Kilogramm Gewürze verzehrt ein Bundesbürger jährlich. Vor 20 Jahren war es erst ein Pfund. Wenn es draußen kalt und grau ist,...
Anzeige
Sag Ja!