Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Azubi gesucht > Darum muss man sich kümmern >
Mario Wetzel Mario Wetzel
aktualisiert am 15.02.2017 um 14:21:07

Darum muss man sich kümmern


Foto: Rudie - Fotolia
Die elektronische Lohnsteuerkarte

Seit Januar 2013 wurde die Karte aus Papier durch das elektronische Verfahren „ELStAM” (Elektronische LohnSteuerAbzugsMerkmale) ersetzt. Wer zum    ersten Mal berufstätig ist, muss seinem Arbeitgeber folgende Angaben machen: Steueridentifikationsnummer, Geburtsdatum, unter Umständen Religionszugehörigkeit und eine schriftliche Bestätigung, dass die Ausbildung das erste Dienstverhältnis ist. Sollte die Ausbildung nicht das erste Dienstverhältnis sein, muss man beim Finanzamt eine sogenannte Ersatzbescheinigung „Elektronische LohnSteuerAbzugsMerkmale 2013” beantragen.


Girokonto

Die Ausbildungsvergütung wird auf Euer Girokonto überwiesen. Eure Arbeitgeber benötigen dazu von euch die IBAN und den Namen des Geldinstitutes. Wer noch kein Konto hat, muss sich eins zulegen.


Krankenversicherung

Auszubildende müssen sich selbst versichern. Informiert euch, welche Kasse für euch am günstigsten ist.


Sozialversicherungsausweis

Zur Sozialversicherung zählen die Kranken-, Pflege-, Renten-, Arbeitslosen- und Unfallversicherung. Die Beiträge dazu werden automatisch von der Ausbildungsvergütung abgebucht. Übrig bleibt der Nettolohn. Wenn ihr euch krankenversichert habt, bekommt ihr auch einen Sozialversicherungsausweis.


Polizeiliches Führungszeugnis

Für manche Ausbildungen braucht man ein polizeiliches Führungszeugnis. Wenn euer Arbeitgeber es verlangt, fordert es bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung an.


Haftpflichtversicherung

Fügt man einem Dritten Schaden zu, haftet man dafür. Deshalb ist eine Haftpflichtversicherung sinnvoll. Fragt die Eltern, ob ihr während der Ausbildung noch bei ihnen mitversichert seid. 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Beste in der Aus- und Weiterbildung Beste in der Aus- und Weiterbildung Die Ausgezeichneten möchten weiter in der Region arbeiten. ...
Anzeige
Trauerportal
Bleib hier! 3. Wirtschafts- und Berufsfindungsmesse in Aken Bleib hier! 3. Wirtschafts- und Berufsfindungsmesse in Aken Am 27. Januar 2018 von 10 bis 14 Uhr können sich Schüler und Jobsuchende über berufliche Perspektiven informieren. ...
Anzeige
Bleib hier! 3. Wirtschafts- und Berufsfindungsmesse in Aken gut besucht Bleib hier! 3. Wirtschafts- und Berufsfindungsmesse in Aken gut besucht Aken (TW). Mit 42 teilnehmenden Firmen und Institutionen konnte die dritte Wirtschafts- und Berufsbildungsmesse „Bleib hier“ in der Sekundarschule...
Anzeige
Unser Land