Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Azubi gesucht > Bildungsmesse 2018 | berufliche Chancen sofort nutzen >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 18.09.2018 um 16:39:56

Bildungsmesse 2018 | berufliche Chancen sofort nutzen

Über 80 Aussteller, darunter Bildungseinrichtungen, Hoch- und Fachschulen, Institutionen sowie Firmen aus Handel, Industrie, Handwerk oder Landwirtschaft, präsentieren sich im Bitterfelder Metall-Labor. Über 80 Aussteller, darunter Bildungseinrichtungen, Hoch- und Fachschulen, Institutionen sowie Firmen aus Handel, Industrie, Handwerk oder Landwirtschaft, präsentieren sich im Bitterfelder Metall-Labor.
Foto: Thomas Schmidt
Über 80 Aussteller informieren über Ausbildungsberufe und Studiengänge. Bildungsmesse erstmalig am 19. September am Standort Bitterfeld.

Bitterfeld (ts).
Die Bildungsmesse 2018 findet am 19. September von 15:00 bis 19:00 Uhr statt. Neu ist der Standort in Bitterfeld im ehemaligen Metall-Labor in der Zörbiger Straße 21 c - viele Schulen aus den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld und Wittenberg sowie der Stadt Dessau-Roßlau nehmen wieder daran teil.

Auch der Wochenspiegel wird an zahlreichen Ständen mit seinem druckfrischen Magazin: „Azubi gesucht!“ vertreten sein.
Jedes Jahr stehen Jugendliche vor der Frage, wie sie ihre Zukunft nach dem Abschluss ihrer Schullaufbahn gestalten sollen. Um sie dabei zu unterstützen und ihnen Möglichkeiten aufzuzeigen, präsentieren sich Firmen verschiedenster Branchen, Institutionen und Bildungseinrichtungen auf der größten Ausbildungsmesse dieser Art in der Region.

In diesem Jahr findet die Bildungsmesse erstmals im Chemiepark im dortigen Metall-Labor Dr. Adolf Beck statt. Eröffnet wird die Messe am Nachmittag um 15 Uhr von der der Staatssekretärin im Bildungsminsterium des Landes Sachsen-Anhalt, Eva Feussner. Gegen 17:00 Uhr schaut dann auch Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff bei der zweitgrößten Bilungsmesse vorbei. Insgesamt 82 Aussteller, darunter Wirtschaftsunternehmen und Chemiebetriebe am Standort, Hochschulen, Universitäten und andere Bildungseinrichtungen, haben sich angemeldet, um ihre Ausbildungsberufe und Studiengänge vorzustellen.

Elf Schulen beteiligen sich

Elf Schulen aus den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld, Wittenberg und der Stadt Dessau-Roßlau nehmen an der Messe teil.
Sowohl den nach Ausbildungsplätzen suchenden Schulabgängern als auch den Unternehmen im Chemiepark und weiteren Arbeitgeber sowie Bildungsträgern in der Region bietet die Bildungsmesse die Gelegenheit, sich kennenzulernen und auszutauschen.

Gleich drei Tage später, am 22. September (unten), können Jugendliche beim Tag der offenen Tür des Chemieparks hinter die Kulissen der Betriebe schauen, sich direkt vor Ort über die Berufsfelder, Ausbildungsmöglichkeiten und Karrierewege informieren und vielleicht mit dem potenziellen Ausbilder ins Gespräch kommen.

Veranstaltet wird die Messe 2018 vom Schulclub am Heinrich- Heine-Gymnasium Bitterfeld-Wolfen gemeinsam mit der Chemiepark Bitterfeld-Wolfen GmbH und zahlreichen Partnern in der Region, darunter die Städte Sandersdorf-Brehna und Bitterfeld-Wolfen, die Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld, die Agentur für Arbeit und die EWG Anhalt-Bitterfeld.

Über 80 Aussteller

Die Bildungsmesse 2018 findet im Rahmen des 125-jährigen Jubiläums der Chemieregion statt. Mehr als 300 Unternehmen sind im Chemiepark angesiedelt und beschäftigen rund 12.000 Mitarbeiter am Standort. Alle gemeinsam setzen sich dafür ein, den Standort für gut ausgebildete Fachkräfte und jugendliche Durchstarter attraktiv zu machen. „Wir freuen uns, dass wir die Bildungsmesse von nun an unterstützen und uns gemeinsam mit dem Unternehmen am Standort dafür einsetzen, Fachkräfte in der Region zu halten und jungen Menschen eine berufliche Perspektive in der Heimat aufzeigen zu können“, sagt Patrice Heine, Geschäftsführer der Chemiepark Bitterfeld-Wolfen GmbH.

Alle Infos zu den Ausstellern der Bildungsmesse 2018 findet man auf der Website der Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft unter: >>> www.ferientage-in-unternehmen.de <<<

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Beste in der Aus- und Weiterbildung Beste in der Aus- und Weiterbildung Die Ausgezeichneten möchten weiter in der Region arbeiten. ...
Anzeige
Sag Ja!
Bleib hier! 3. Wirtschafts- und Berufsfindungsmesse in Aken Bleib hier! 3. Wirtschafts- und Berufsfindungsmesse in Aken Am 27. Januar 2018 von 10 bis 14 Uhr können sich Schüler und Jobsuchende über berufliche Perspektiven informieren. ...
Anzeige
Bleib hier! 3. Wirtschafts- und Berufsfindungsmesse in Aken gut besucht Bleib hier! 3. Wirtschafts- und Berufsfindungsmesse in Aken gut besucht Aken (TW). Mit 42 teilnehmenden Firmen und Institutionen konnte die dritte Wirtschafts- und Berufsbildungsmesse „Bleib hier“ in der Sekundarschule...
Anzeige
Unser Land