Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Weißenfels > Rund um den Burgenlandkreis > Rund um den Burgenlandkreis: Folge 20 - Bröckau >
Cord Gebert Cord Gebert
aktualisiert am 24.05.2019 um 12:47:15

Rund um den Burgenlandkreis: Folge 20 - Bröckau

Der Name „Bröckau“ stammt vom altsorbischen Brekov beziehungsweise Brek für „Maulbeerbaum“. Der Name „Bröckau“ stammt vom altsorbischen Brekov beziehungsweise Brek für „Maulbeerbaum“.
Foto: M. Herrmann Galerie (7 Bilder) Galerie (7 Bilder) Galerie (7 Bilder) Galerie (7 Bilder) Galerie (7 Bilder) Galerie (7 Bilder) Galerie (7 Bilder)
Ruhiges Wohnen am Maulbeerbaum

In unserer Serie rund um den Burgenlandkreis entdecken wir heute gemeinsam den Ort Bröckau.

Bröckau (mh). Die Vögel zwitschern am lauen Frühlingsnachmittag, die Bewohner Bröckaus harken ihre Beete vor den liebevoll gestalteten Häusern und der Rasen auf den Grundstücken wird zum dritten Mal in diesem Jahr gestutzt. Bernd Pelke lebt gern in dem verschlafenen Dörfchen. Seit 1993 wohnt er hier und hat von 1990 bis 1995 die letzte Gaststätte im Ort betrieben. „Ich liebe die Ruhe“, sagt der in Werdau/Sachsen Geborene. „In dem kleinen übersichtlichen Ort kennt jeder jeden. Wir haben eine gute Nachbarschaft und die umliegenden größeren Städte sind von uns nicht weit entfernt. Zum Einkaufen fahren wir gern nach Gera.“
Ein Nachbar von Bernd Pelke wohnt auch gern hier. Er ist jedoch verärgert über die Schulsituation der jüngsten Bewohner: „Früher hatten es die Kinder nicht weit. Sie gingen nach Pölzig oder Kayna in die Schule. Heute müssen sie lange Strecken zurücklegen nach Droyßig oder Reuden. Das kostet den Mädchen und Jungen viel Zeit.“

Die ältesten urkundlichen Er-wähnungen des Ortes stammen von 1196 (Brekouwe) und 1286 (Brockowe).

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Rund um den Burgenlandkreis: Folge 39 - Marienroda Rund um den Burgenlandkreis: Folge 39 - Marienroda Wer nicht bremst, fährt durch ...
Anzeige
Sag Ja!
Rund um den Burgenlandkreis: Folge 38 - Herrengosserstedt Rund um den Burgenlandkreis: Folge 38 - Herrengosserstedt Ein Finnedorf mit einer langen Historie ...
Anzeige
Rund um den Burgenlandkreis: Folge 37 - Thüsdorf Rund um den Burgenlandkreis: Folge 37 - Thüsdorf Wer Ruhe und Beschaulichkeit sucht, ist in Thüsdorf richtig ...
Anzeige
Trauerportal