Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > CORONA-KRISE > Corona - die Lage in Halle (14. Mai, 13.50 Uhr) >
Jana Keller Jana Keller
aktualisiert am 14.05.2020 um 13:49:31

Corona - die Lage in Halle (14. Mai, 13.50 Uhr)

Aktuelles zur Corona-Situation in Halle Aktuelles zur Corona-Situation in Halle
Foto: photoguns - stock.adobe.com
Aus der täglichen Pressekonferenz der Stadt Halle

Am 14. Mai um 13 Uhr informierten Oberbürgermeister Dr. Bernd Wiegand, die Beigeordnete für Bildung und Soziales Katharina Brederlow und Amtsärztin Dr. Christine Gröger in einer Video-Pressekonferenz über die aktuelle Coronavirus-Situation in der Stadt Halle.

Das Statement des Oberbürgermeisters

Anzahl der Infizierten: 352 (+3)
Anzahl der Geheilten: 279 (+2)
Anzahl der Erkrankten in Krankenhäusern in Halle: 18 (+2), davon Hallenser: 10 (-1)
Anzahl der notwendigen Intensivbehandlungen: 7 (-1)
Anzahl der Verstorbenen: 11

Die Lage in der Stadt

Tests könnten nur behördlich angeordnet werden, wenn ein konkreter Verdacht besteht, der auch nachvollziehbar ist, so der Oberbürgermeister. Ein genereller Verdacht bestimmter Personengruppen wiederspreche geltendem Recht. Die Testoffensive in den Kitas der Stadt basiere auf freiwilliger Basis, versicherte er. Die städtischen Ordnungskräfte haben gestern 92 Kontrollen durchgeführt und dabei 11 Verstöße festgestellt. 10 bei Personenansammlungen und 1 in einem Supermarkt.

Kultur, Sport und Wirtschaft

Weiterhin gehen bei der Stadt zahlreiche Anträge und Wiedereröffnungskonzepte ein. Im Bereich Sport 82, von denen 66 genehmigt wurden. Im Bereich Kultur 38, von denen 19 genehmigt wurden. Im Bereich Wirtschaft 178, wovon 147 genehmigt wurden. Gerade die Kultur bereite sich intensiv auf die Wiedereröffnung vor. So seien beispielsweise das Puschkino, das Luchs.Kino am Zoo und das Cinemaxx schon bereit, wieder zu öffnen, sobald das Land das wieder erlaubt. Das Steintor wiederum plane die Bespielung nach dem Sommer sowie die beliebte Weihnachtsrevue. Das Theater Apron plant ein Sommertheaterprogramm im Burggraben.

Gastronomie

Der Oberbürgermeister hatte gestern eine Videoschalte mit den Gastronomen der Stadt. Die eingereichten Anträge, 111 an der Zahl, sollen bis spätestens Montagvormittag geprüft sein. 18 wurden schon positiv beschieden. Neu dazugekommen sind hier: Hans im Glück, Bergzoo Halle, Mextreme, Gaststätte Rössing, die Gastromeile im E-Center in der Merseburger Straße, die Ökoase, Zum kleinen Holzwurm, Event Catering Halle, 7 Gramm, Café Ludwig, Fritzengarten, Am Samowar, Altes Postamt und Rodizio. Der Oberbürgermeister betonte, dass auch bei einer Öffnung am 22. Mai die geltenden Regeln einzuhalten sind und Kontrollen zu erwarten seien. Diesbezüglich verwies er erneut auf die Checkliste auf www.halle.de und den Ansprechpartner Eric Brecht, Bereich Wirtschaft. E-Mail: eric.brecht@halle.de, Telefon: (0345) 221 4769.

Sport   

Ein Antrag, einen Renntag auf der Galopprennbahn am 22. Mai durchzuführen, muss vom Landesverwaltungsamt geprüft werden, da es um Wettkampfsport geht. Erst im Anschluss würde die Stadt darüber entscheiden können, ob die Sportanlage freigegeben werden kann. So ist es bisher mit dem Landesverwaltungsamt abgesprochen. Bezüglich des HFC hat der Beirat der Stadion Halle Betriebs GmbH heute eine Sitzung, um bauliche Lösungen für die nächste Saison zu besprechen, sollte auch bis dahin kein Impfstoff für das Coronavirus vorliegen.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Das Coronavirus in Sachsen-Anhalt - die aktuelle Lage Das Coronavirus in Sachsen-Anhalt - die aktuelle Lage Halle (Redaktion). Mit der in der letzten Woche beschlossenen 6. Eindämmungsverordnung des Landes ergeben sich weitere Veränderungen − auch...
Anzeige
Globus Halle
Corona in Sachsen-Anhalt und speziell in Halle - die aktuelle Lage Corona in Sachsen-Anhalt und speziell in Halle - die aktuelle Lage Die 6. Eindämmungsverordnung des Landes bringt Lockerungen mit sich. ...
Anzeige
65plus - digitale Kommunikation 65plus - digitale Kommunikation In Kontakt ist wichtig, auch für die Senioren, doch wie…? Was für junge Leute selbstverständlich ist, scheint für Senioren doch schon...
Anzeige
Trauerportal