Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > CORONA-KRISE > Die Woche im Rückblick - Gaststätten dürfen ab 18. Mai unter Auflagen öffnen >
Jana Keller Jana Keller
aktualisiert am 15.05.2020 um 13:39:30

Die Woche im Rückblick - Gaststätten dürfen ab 18. Mai unter Auflagen öffnen

Aktuelles zur Corona-Situation in Sachsen-Anhalt: Die Gaststätten dürfen ab Montag unter strikten Auflagen öffnen. Aktuelles zur Corona-Situation in Sachsen-Anhalt: Die Gaststätten dürfen ab Montag unter strikten Auflagen öffnen.
Foto: Lenslife - stock.adobe.com
Halle (red). Gute Nachrichten für die Gastronomen im Land: Am 12. Mai wurde in Sachsen-Anhalt die erste Stufe der Öffnung für Gastronomie und Beherbergungswesen beschlossen. Urlaub in Ferienwohnungen ist so für Sachsen-Anhalter in Sachsen-Anhalt seit dem 15. Mai möglich. Erste Gastronomiebetriebe dürfen ab 18. Mai unter strikten Auflagen und auf Antrag öffnen; die übrigen Betriebe am 22. Mai auf Anzeige. Am gleichen Tag  können auch Hotels und Pensionen wieder Touristen empfangen. Dies geht aus den Änderungen zur Fünften Corona-Eindämmungsverordnung des Landes hervor. 

Hygieneregelungen

Ab dem 22. Mai kann so der Betrieb von Gaststätten mit Ausnahme von Schankwirtschaften wie Kneipen, Bars und Diskotheken wieder aufgenommen werden, wenn Hygiene- und Arbeitsschutzregelungen eingehalten werden. Dazu gehört, dass Mitarbeiter Mund-Nasen-Masken tragen müssen, kein Angebot in Buffetform stattfindet und Abstandsregelungen eingehalten werden. So müssen Tische so angeordnet sein, dass ein Abstand von 1,5 Metern zu anderen Gästen gewährleistet wird. Es sind Anwesenheitslisten zu führen.

Öffnung ab Montag in Halle möglich

Bereits ab 18. Mai dürfen Speisewirtschaftsbetriebe öffnen, wenn der zuständige Landkreis oder die zuständige kreisfreie Stadt ein allgemeines Sicherheitskonzept erstellt hat und die Öffnung auf Grundlage eines vom Betreiber vorgelegten Hygienekonzepts im Einzelfall genehmigt − wie es in Halle möglich ist. Ansprechpartner der Stadt zum Erarbeiten von Konzepten zur Wiedereröffnung ist hier Eric Brecht, Bereich Wirtschaft. E-Mail: eric.brecht@halle.de, Telefon: (0345) 221 4769. Eine Checkliste zur Orientierung mit den Regelungen ist auf www.halle.de zu finden.

Im Saalekreis

Auch Hartmut Handschak, der Landrat des Saalekreises, begrüßt eine solche Öffnungsmöglichkeit. Er betont: „Die Gastronomen erwartet keine bürokratische Herausforderung durch den Landkreis. Mir ist es wichtig, dass der Antrag auf Sonderöffnung unkompliziert per E-Mail eingereicht werden kann.“ Das Antragsformular ist ab sofort auf der Homepage des Landkreises Saalekreis unter www.saalekreis.de abrufbar. Dieses ist vollständig ausgefüllt und unterschieben an sonderoeffnung@saalekreis.de zu senden. Der Landkreis sichert eine zeitnahe Prüfung zu. Die Genehmigung wird dann per E-Mail zugestellt. In Sachsen-Anhalt dürfen darüber hinaus auch Piercing- und Tattoostudios, Solarien und Sonnenstudios  wieder öffnen. 

Werkstätten für Behinderte

In den Werkstätten für behinderte Menschen wird die Beschäftigung und Betreuung für Menschen mit Behinderungen teilweise wieder aufgenommen. Ein Viertel der Arbeits- und Betreuungsplätze können wieder zur Verfügung gestellt werden. Auch hier müssen Abstandsregelungen eingehalten werden,  Kontakte sind zu reduzieren und ein Nutzungs- und Wegeplan für Gemeinschaftsräume muss vorliegen.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Boxsporthalle ertüchtigt Boxsporthalle ertüchtigt Die Concordiahalle der SG Chemie Bitterfeld wurde durch einen Einbruch stark beschädigt, jetzt schauen die Boxsportfreunde nach vorn. ...
Anzeige
Sag Ja!
Innerdeutscher Friedenslauf Innerdeutscher Friedenslauf Die Sportler des Vereins Zukunft Frieden e. V. laufen 2020 „Für Frieden, Demokratie und Toleranz“ an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze...
Anzeige
"Wir kaufen hier und regional" Viele Einzelhändler und Geschäfte, bei denen Sie gerne einkaufen, bangen gerade um ihre Existenz. Viele Firmen und Selbstständige müssen ihr...
Anzeige
Unser Land