Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > CORONA-KRISE > Das Coronavirus in Sachsen-Anhalt - die aktuelle Lage >
Jana Keller Jana Keller
aktualisiert am 20.05.2020 um 19:20:04

Das Coronavirus in Sachsen-Anhalt - die aktuelle Lage

Aktuelles zur Corona-Situation in Sachsen-Anhalt Aktuelles zur Corona-Situation in Sachsen-Anhalt
Foto: photoguns - stock.adobe.com
Kultureinrichtungen dürfen noch vor Pfingsten wieder öffnen, Kitas Anfang Juni.

Halle (red). Die Landesregierung Sachsen-Anhalts hat sich am 19. Mai 2020 auf einen Zeitplan für eine Rückführung der bisherigen Eindämmungsmaßnahmen verständigt. „Die beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus zeigen Wirkung. Das belegen die zurückgehenden Infektionszahlen in Sachsen-Anhalt. Sie geben uns die Möglichkeit, schrittweise weitere Erleichterungen zu beschließen“, so Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff. Beschrieben werden die neuen Lockerungen im sogenannten „Sachsen-Anhalt-Plan“.

Zunächst wird das Kabinett demnach am 26. Mai die sechste Eindämmungsverordnung beschließen. Mit ihr sollen  private Feiern mit bis zu 20 Teilnehmern ab dem 28. Mai wieder möglich werden. Zudem sind dann Fachveranstaltungen, Tagungen oder Delegiertenversammlungen, Trauungen und Beisetzungen mit einer Teilnehmerzahl von bis zu 100 Personen gestattet. Ab 1. Juli steigt die Teilnehmerzahl auf 250.

Bühne frei!

Auch Bildungs-, Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen sollen wieder öffnen dürfen, darunter Schwimmbäder, Sportstudios, Kinos, Theater, Freizeitparks und Volkshochschulen. „Kultur ist elementar, ein Grundbedürfnis des modernen Menschen. Mit ihrem disziplinierten, problembewussten Verhalten haben es die Menschen in Sachsen-Anhalt möglich gemacht, weitere kulturelle Einrichtungen im Lande wieder für den Publikumsverkehr öffnen zu können“, dankt Staats- und Kulturminister Rainer Robra den Bürgerinnen und Bürgern. 

Es ist ihm ein wichtiges Anliegen, die Kultur so schnell wie möglich wieder ans Netz zu bringen: „Ich wollte einen einheitlichen Plan für alle, dem hat das Kabinett jetzt zugestimmt. Ab 28. Mai, also noch vor Pfingsten, können Theater, Opern-, Konzert- und Literaturhäuser, soziokulturelle Einrichtungen, aber auch Kinos den Spielbetrieb wieder aufnehmen; mit Vorsicht und Umsicht, mit speziellen Angeboten, auf die sie sich schon seit Wochen vorbereitet haben.“ 

Abstand und Hygiene

Dabei bilden insbesondere Abstandsregelungen, Hygienevorschriften sowie die Vorschriften der zuständigen Berufsgenossenschaft für das Personal die wichtigsten Rahmenbedingungen. „Das Publikum wird sich hoffentlich schnell an die neuen Bedingungen mit Corona gewöhnen und weiter diszipliniert alle Vorgaben beherzigen. Dann können wir Freude am Kulturgenuss haben und trotzdem die befürchtete zweite Welle vermeiden“, so Robra. Weiterhin sollen auch Reisen aus touristischem Anlass nach Sachsen-Anhalt für Gäste aus Deutschland wieder möglich gemacht werden. Ebenso dürfen Schankwirtschaften wie Kneipen und Bars ab 28. Mai öffnen − unter denselben Auflagen, wie sie für Gaststätten gelten. Das Besuchsverbot für Krankenhäuser wird aufgehoben, Tageskliniken der psychiatrischen und geriatrischen Fachgebiete können wieder öffnen.

Kita, Krippe und Co.

Ab dem 2. Juni können in Sachsen-Anhalt zudem wieder alle Kinder Krippe, Kita und Hort besuchen. Das sieht der Kita-Fahrplan des sachsen-anhaltischen Sozialministeriums vor.  Er zeigt auf, wie es nach Pfingsten weitergehen soll. Der eingeschränkte Regelbetrieb, der dann aufgenommen wird, wird von Hygiene- und Abstandskonzepten begleitet. 

Die Kindereinrichtungen sollen in ihren alten Gruppen arbeiten, wodurch die Kinder in einer vertrauten Betreuungssituation mit gewohnten Spielkameraden die Zeit verbringen und von bekannten Fachkräften betreut werden. Außerdem soll möglichst viel Zeit an der frischen Luft verbracht werden. Weitere Informationen sind online unter  www.coronavirus.sachsen-anhalt.de abrufbar.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Boxsporthalle ertüchtigt Boxsporthalle ertüchtigt Die Concordiahalle der SG Chemie Bitterfeld wurde durch einen Einbruch stark beschädigt, jetzt schauen die Boxsportfreunde nach vorn. ...
Anzeige
Sag Ja!
Innerdeutscher Friedenslauf Innerdeutscher Friedenslauf Die Sportler des Vereins Zukunft Frieden e. V. laufen 2020 „Für Frieden, Demokratie und Toleranz“ an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze...
Anzeige
"Wir kaufen hier und regional" Viele Einzelhändler und Geschäfte, bei denen Sie gerne einkaufen, bangen gerade um ihre Existenz. Viele Firmen und Selbstständige müssen ihr...
Anzeige
Unser Land