Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv
Sag Ja!

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Veranstaltungen
10.06.2020 ,Halle,Steintor-Varieté,20.00Uhr

Tom Pauls: „Schwarze Augen“ oder „Eine Nacht im Russenpuff“

Tom Pauls: „Schwarze Augen“ oder „Eine Nacht im Russenpuff“
Foto: Carsten Nüssler Galerie (1 Bilder)
Dieses Programm ist das Ergebnis der Zusammenarbeit von vier Künstlern, die jeweils in ihrem Fach in ganz Deutschland seit Jahren Erfolge feiern.
  • Der Dresdner Autor und Regisseur Holger Böhme, der u.a. auch die Kultfigur „Ilse Bähnert” mitentwickelte, schrieb die Vorlage zu diesem ungewöhnlichen Abend mit:
  • Schauspieler Tom Pauls, Mitglied des „Zwinger-Trios”, Darsteller der „Ilse Bähnert”, bekannt durch seine TV-Auftritte u.a. als Partner von Diether Krebs und vieler weiterer Rollen in TV, Film, Theater, Oper und Musical.
  • Musical- und Showsängerin Katrin Weber, die sowohl in Musicals wie „Evita”, „My fair Lady”, „Cabaret”, „Jesus Christ Superstar” und vielen anderen - als auch bei zahlreichen Soloauftritten in TV- und Bühnenshows gefeiert wurde.
  • Musiker Detlef Rothe, Komponist und Arrangeur, als Mitglied des Kabaretts „ANTRAK auf STUMPHsinn” seit Jahren Begleiter von Wolfgang Stumph und Darsteller in Film und TV (u.a. in „Salto Postale/Kommunale” und „Go Trabi, Go II”)
Tom Pauls, als Semjon Alexandrowitsch, und sein schießwütiges Faktotum Kusma (Detlef Rothe) eröffnen in Deutschland ein Etablissement mit ganz besonderem Anspruch. Die Damen, die sie präsentieren (Katrin Weber, Katrin Weber, Katrin Weber,...) verstehen ihr Gewerbe in jeder Lage: Sie können tanzen und singen, lachen und trinken - mit und ohne ... Ausdruck.

Beste Unterhaltung ist garantiert, wenn Semjon und Kusma ihre Mädchen präsentieren in einer Show zwischen Revue und Estrade, zwischen Samowar und Kalaschnikow in einem etwas sonderbaren russischen Puff ganz am Rande des Nervenzusammenbruchs !


Anzeige
Sag Ja!
Anzeige
Unser Land